Die Website www.heilig-kreuz-muenster.de verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Infos zum Datenschutz

Aktuelles

Liebe Gemeinde!

Studienkurse und Weihejahrgangstreffen gehören zur Tradition des Priesterseminars Borromäum. Ein Thema des letzten Treffens war „Geht da noch was? Kunst und Religion im Horizont der Moderne.“

Diese Frage wurde in der Ausstellung „Biete Frieden“ - von der Kunstakademie Münster im Dom gestaltet – von den Teilnehmern lebhaft erörtert. Einige der Stationen wurden als schwer verständlich regelrecht abgelehnt, andere als gute Ansätze erkannt, die ganze Aktion aber als positive Antwort auf die Frage „Geht da noch was?“ gewertet. Da geht noch was, aber wir müssen es in Bewegung setzen.

Wir haben festgestellt, dass Kunst und Religion gerade in unserer Zeit, in der die Kirche mit großen Schwierigkeiten fertig werden muss, ein gewichtiges Thema ist:  Es geht um die Diskrepanz zwischen Traditionalismus und Innovation.  Wir können uns nicht zufrieden geben mit den irgendwann einmal in unseren Kirchen aufgestellten Andachts- oder Kultbildern, nur weil wir uns daran gewöhnt haben.  Kunst und Kirche waren niemals Gegensätze. Kunst ohne Kirche ist überhaupt nicht denkbar, selbst in Zeiten schärfster Kritik.  Wenn wir aber aus Bequemlichkeit einfach im Althergebrachten verharren, dann machen wir auch auf diesem Gebiet einen Fehler.

0ffiziell wird festgestellt: „Wir brauchen einen Kulturwandel“.  Dieser Kulturwandel ist im vollen Gange, und wer ihn nicht mitmacht, verliert.  Die Kirchengeschichte verzeichnet immer wieder Krisenzeiten, Fehlverhalten: Schuldbekenntnis allein nutzt nichts, aktive Wiedergutmachung, Korrektur alles.  Das sind  historisch bedingte Umbrüche, aber sie verlangen  unser Reagieren.

Umbrüche erleben wir  auch und gerade in der Kunst, sonst wäre sie Stillstand.  Was heißt das in der Praxis von Kunst und Religion, also vor Ort?  Weg mit den alten Bildern? Nein – manch einer von uns kennt sich mit ihnen noch nicht mal aus.  Es heißt nicht nörgeln oder ganz einfach wegsehen, sondern fragen, kritisch sein:  Mitmachen! Ideen entwickeln! Vorschläge ausarbeiten! Das empfiehlt der Pastoralplan. Nur: er muss  in der Praxis auch wirklich umgesetzt werden.

Norbert Humburg

 

Viertel-Treff Dreifaltigkeit

Wir laden ein zum Viertel-Treff im Pfarrzentrum Dreifaltigkeit. Das ist neu und eine Initiative des Pfarreirats. Jeweils…

» mehr

Mahnwache an der Kreuzkirche

Für Menschenrechte. Gegen die Einstellung der Seenotrettung.

» mehr

Chorprojekt Diakonenweihe am 25. November

Zu einem neuen Chorprojekt in Heilig Kreuz sind wieder alle Interessierten herzlich eingeladen! Am Sonntag, den 25. Nov…

» mehr

Netz kleiner Hilfen

• Suche für ein 14-jähriges Mädchen ein 28er Fahrrad.
• Suche für einen Mann ein Herrenfahrrad.
Bitte melden…

» mehr

Egal – Legal – Illegal: Geschichten von Geflüchteten

Was treibt Menschen an unter Todesgefahr den Weg nach Europa zu suchen und zu riskieren im Mittelmeer zu ertrinken, wie …

» mehr

Kirchenvorstandswahlen

Am 17. und 18. November 2018 sind Kirchenvorstandswahlen. Gemeinsam mit dem Wahlausschuss möchte ich alle Gemeindemitgli…

» mehr

Tag der offenen Tür im Kindergarten Heilig Kreuz am 23. November

Der Kindergarten Heilig Kreuz, Zuhornstr. 29, lädt am Freitag, den 23. November, alle interessierten Familien und Gemei…

» mehr

Pfarrbüro: Öffnungszeiten Herbstferien

In den Herbstferien (15. bis 26. Oktober) sind wir für Sie zu folgenden Zeiten erreichbar:
Montag - Freitag: 09.0…

» mehr

Offene Seniorengruppe Heilig Kreuz

Die “offene Seniorengruppe Heilig Kreuz“ lädt zu einem Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ein. Er findet am Freitag, den …

» mehr

Weltmissionssonntag und Bericht der Ghana-Delegation

Am 27. und 28. Oktober sind die Gottesdienste inhaltlich zum Thema des Weltmissionssonntags abgestimmt. In diesem Jahr …

» mehr

Literaturgesprächskreis

Der nächste Literaturgesprächskreis findet am Dienstag, den 30. Oktober, statt. Es wird das Buch „Meinen Hass bekommt i…

» mehr

Allerheiligen: Andachten auf den Friedhöfen

Die Kirchengemeinden der Stadt Münster laden am Allerheiligentag (Donnerstag, der 1. November) zu Kurzandachten auf den…

» mehr

Allerseelen: Gedenken an die Toten des vergangenen Jahres

Wir möchten den Gedenktag Allerseelen am Freitag, den 2. November, zum Anlass nehmen, um in der Eucharistiefeier um 18.…

» mehr

Kollekte am Allerseelentag

Im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz unterstützt Renovabis die Priesterausbildung in den Diaspora-Ländern Mittel-…

» mehr

Pfarrersprechstunde

Die nächste Pfarrersprechstunde findet im November statt.

» mehr