Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

Dreifaltigkeitssonntag

12. - 19. Juni 2022


Fronleichnam – Open-Air-Gottesdienst und Brunch
  

Jetzt dürfen wir wieder: An Fronleichnam feiern wir um 10.30 Uhr den Festgottesdienst auf der Heilig-Kreuz-Kirchenwiese. Und im Anschluss laden wir herzlich zum Brunchen rund um die Heilig-Kreuz-Kirche ein. Tische und Sitzgelegenheiten werden aufgebaut sein, die Messdienerinnen und Messdiener servieren dazu Kaffee, Tee und Wasser und für die Köstlichkeiten auf den Tischen sowie Besteck und Geschirr sind alle Frühstückenden selbst verantwortlich. Verabreden Sie sich an diesem Tag gerne mit Freund*innen, Nachbar*innen und Bekannten zum gemütlichen und genussvollen Brunchen an der Kreuzkirche. Wir freuen uns auf die Begegnungen an einem hoffentlich sonnigen Feiertag!

Einladung zu unseren Gottesdiensten

Samstag, 11.06.22
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Sonntag, 12.06.22 Dreifaltigkeitssonntag
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas CK
10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Kinderkirche Heilig Kreuz SK
12.00 Uhr Tauffeier: Romy Paula Dreiskämper Heilig Kreuz MJ
18.00 Uhr KreuzKlang Heilig Kreuz JB
Montag, 13.06.22
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EI
Dienstag, 14.06.22
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Mittwoch, 15.06.22
12.00 Uhr KreuzKlang Heilig Kreuz JB
Donnerstag, 16.06.22 Fronleichnam
09.30 Uhr Eucharistiefeier ab Pflegezentrum St. Lukas CK
10.30 Uhr Eucharistiefeier. Dankgottesdienst der Erstkommunionkinder Heilig Kreuz EM/SK
Freitag, 17.06.22
15.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas CK
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Samstag, 18.06.22
14.00 Uhr Segnungsfeier Heilig Kreuz SK
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz PD
Sonntag, 19.06.22 12. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr Wortgottesdienst mit Kommunion St. Lukas AB
10.30 Uhr Familiengottesdienst Kita Franz von Assisi EM/AA
18.00 Uhr KreuzPlus "Es schreit zum Himmel" Heilig Kreuz SA

Die „Kürzel“ hinter den Gottesdienstzeiten stehen für folgende Zelebranten: Siegfried Kleymann (SK); Clemens Kreiss (CK); Michael Jahn (MJ); Jutta Bitsch (JB); Emmanuel Ibeke (EI); Égide Muziazia (EM); Paul Deselaers (PD); Anne Bußmann (AB); Anna Artmann (AA); Sebastian Aperdannier (SA).

Seelsorge

Kontakt zu den Seelsorgerinnen

Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger sind regelmäßig für Sie und euch erreichbar. Für eine Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon können Sie sich und könnt ihr euch gerne melden:

Anna Artmann, Pastoralassistentin, Tel. 0251 - 20 20 877, anna.artmann@heilig-kreuz-muenster.de

Daniel Drescher Pastoralreferent Tel. 0251 - 20 20 848, daniel.drescher@heilig-kreuz-muenster.de

Michael Jahn, Diakon, Tel. 0251 - 20 20 80, jahn-m@bistum-muenster.de

Dr. Siegfried Kleymann, Pfarrer, Tel. 0251 - 20 20 888, siegfried.kleymann@heilig-kreuz-muenster.de

Dr. Alexandra Lason, Pastoralreferentin, Tel. 0251 - 20 20 858, alexandra.lason@heilig-kreuz-muenster.de

Pater Égide Muziazia, Pastor, Tel. 0251 - 20 20 881, egide.muziazia@heilig-kreuz-muenster.de

Franz-Josef Wille, Diakon, Tel. 0251 - 27 18 94, fj.wille@heilig-kreuz-muenster.de

Für die sakramentale Beichte können Sie gerne mit dem Pfarrbüro einen Termin vereinbaren (Tel. 0251 202080).

Kollekten

Die Kollekte am 4./5. Juni für das Bischöfliche Werk RENOVABIS erbrachte 569,35 €. Herzlichen Dank!   
Am 11./12. Juni kollektieren wir für unser Kinder-Sommerlager und am 16./18. Juni wird für die Jugendseelsorge gesammelt und am 19. Juni für SeaWatch.

Kolumne

CN: Vergewaltigung

Liebe Gemeinde,

wenn ich Nachrichten schaue, wird mir zunehmend übel. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland dokumentiert – die Dunkelzahl ist viel höher – mehr als 17.700 Kinder (darunter auch Säuglinge) und Jugendliche Opfer sexualisierter Gewalt. Im Krieg in der Ukraine und an vielen anderen Orten der Welt werden Kinder ebenfalls systematisch vergewaltigt. Das ist pure Menschenverachtung! Der Wert des Menschen wird hier an seiner Verwertbarkeit für die Befriedigung der eigenen Interessen festgemacht. Und kann ich sie/ihn nicht mehr gebrauchen, kann er/sie auch weg.    
All das widerspricht fundamental der Würde des Menschen, die ihm/ihr unverfügbar qua Menschsein zukommt. Aus der Würde des Menschen ergeben sich grundlegende Rechte, etwa das „Recht auf Leben“ und der Schutz vor „grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung“. So hält es die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte fest, die unter dem noch frischen Eindruck der furchtbaren Gräueltaten des Zweiten Weltkrieges 1948 verkündet wurde. Sie ist ein Appell an die Welt, die Würde des Menschen und alle aus ihr fließenden Rechte zu achten.   
Die Missachtung der Menschenwürde scheint aber kein Ende zu nehmen. In diese Situation, in der Menschen im Stich gelassen, benutzt und abgeschlachtet werden, ertrinken, verhungern, müssen wir unsere Stimme erheben. Das Unrecht schreit zum Himmel und auch wir müssen, neben all dem, was wir hier auf der Erde selber tun können, um der Geschändeten und der Ermordeten willen die Stimme auch zum Himmel richten und rufen: Herr, rette uns!    

Alexandra Lason, Pastoralreferentin

Veranstaltungen und Infos

Aktuelle Coronaschutz-Regeln für die Gottesdienste     

Die aktuelle Coronaschutz-Verordnung für NRW ist ausgelaufen. Auch wenn die Verpflichtungen entfallen, empfehlen wir angesichts der noch hohen Inzidenzen nachdrücklich:  
Halten wir einen Abstand, der für alle angenehm ist. Die 1,5-Meter-Markierungen an den Bänken bleiben deshalb erhalten.     
Nutzen wir bei Gelegenheiten, in denen Menschen eng beieinander sind, und beim Gesang auch weiterhin den Mund-Nasen-Schutz.    
Achten wir aufeinander und bleiben wir einander verbunden.        

 

Neuer Praktikant: Ramesh Nimmagadda

Ich heiße Ramesh Nimmagadda, komme aus Indien und gehöre zum Bistum Vijayawada. Ich bin 40 Jahre alt. 2008 bin ich zum Priester geweiht worden. In Indien habe ich für vier Jahre als Kaplan und Pfarrer in zwei verschiedenen Gemeinden sowie als Direktor für Straßenkinder und Obdachlose in einem Kinderheim gearbeitet. Anfang Januar 2022 bin ich nach Deutschland gekommen und habe für vier Monate im Priesterseminar Borromaeum einen Kurs „Sprache & Kultur“ belegt. Seit dem 1. Juni bin ich als Praktikant hier in der Pfarrei und werde bis April 2023 das Gemeindeleben in Heilig Kreuz kennen lernen.       

 

Es schreit zum Himmel! - Ein Solidaritätsversuch (26.05. bis 20.06.)

An den europäischen Außengrenzen sterben seit Jahrzehnten Menschen bei dem Versuch, einen sicheren Ort zu erreichen. Viele von ihnen sind vor Krieg und Verfolgung geflohen. Sie haben dabei ihr Leben riskiert und es verloren.
Viele riskieren aus der Not heraus weiterhin diese Wege.   
Der Tod vor der europäischen Haustür – seit 1993 dokumentiert durch die Organisation UNITED for Intercultural Action mit der erschütternden „Liste der Toten“. Weit über 40.000 Menschen, die auf ihrer Flucht nach Europa ums Leben gekommen sind, werden hier mit oder ohne Namen genannt.   
Und das Sterben hört nicht auf – das schreit zum Himmel!   
Vom 26.05. bis 20.06. machen wir in Heilig Kreuz diesen unerträglichen Zustand sichtbar. Wir informieren und lassen unbequeme Fragen zu, auf die es keine schnellen Antworten gibt. Wir möchten uns berühren lassen und stellen uns in unterschiedlicher Weise der Tatsache, dass wir mit dem Schicksal aller Geflüchteten verbunden sind, ob wir es wollen oder nicht.    
Herzliche Einladung, mit den angebotenen Formen des Gedenkens gegen die von Papst Franziskus angeprangerte „Globalisierung der Gleichgültigkeit“ aufzubegehren.   
Alle Angebote finden Sie hier .      

 

Kinderkirche am 12. Juni

Am 12. Juni ist um 10.30 Uhr wieder Kinderkirche – wie an jedem 2. Sonntag im Monat. Im Mittelpunkt dieses Angebots für Grundschulkinder und etwas ältere Kinder steht auch diesmal ein biblischer Text oder ein religiöses Thema, mit dem sich die Kinder auf sehr kreative und anschauliche Weise beschäftigen. Herzliche Einladung zum Dabei-Sein.    

 

„Orgel-Schnuppern“

Zu einem „Orgel-Schnuppern“ lädt Regionalkantorin Jutta Bitsch am Sonntag, 12. Juni, von 15.30 bis 16.30 Uhr an die Orgel der Kreuzkirche ein. Sie wird das Instrument in seiner klanglichen Vielfalt vorstellen und dabei auch einen Einblick in das Innenleben geben! Außerdem wird in Form eines „Probe-Unterrichts“ dargestellt, welche unterschiedlichen Möglichkeiten der kirchenmusikalischen Ausbildung im Bistum Münster angeboten werden. Diese Veranstaltung richtet sich vor allem an Personen, die evtl. das Orgelspiel erlernen möchten oder sich für eine Ausbildung im Rahmen der Kirchenmusikschule des Bistums Münster interessieren. Aber auch „Zaungäste“ sind herzlich willkommen!   

 

KreuzKlang am 12. Juni

Zu einer „Pfingstreise“ mit Musik für Sitar und virtuelles Orchester lädt im nächsten KreuzKlang am 12. Juni, um 18.00 Uhr Norbert Ammermann (ev. Theologe, Komponist und Arrangeur) in die Kreuzkirche ein und beschreibt das Programm folgendermaßen: „Der Sitar ist ein obertonreiches Saiteninstrument der indischen klassischen Kunstmusik. Die Raga-Musik legt gewissermaßen musikalische, uns ungewohnte Tonleitern aus. Sie entfaltet sich meditativ nach innen, wo unsere Musik expressiv nach außen zu wirken versucht. Die Pfingstlieder werden in der Pfingstsinfonie textlos, d. h. rein als Vokale angestimmt. Genießen Sie die musikalischen Gegensätze!“ Infos: www.himmelsklang.eu        

 

Studie zum sexuellen Missbrauch im Bistum Münster: Gesprächsabend am 17. Juni

Am 13. Juni veröffentlicht eine unabhängige Kommission der Universität Münster ihre Studie zum sexuellen Missbrauch im Bistum Münster und erläutert darin die persönlichen und strukturellen Ursachen und Bedingungen von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Am 17. Juni wird Bischof Dr. Felix Genn dazu im Namen des Bistums Münster Stellung nehmen. Wir möchten in unserer Gemeinde die Gelegenheit geben, sich über die Erkenntnisse der Studie auszutauschen, den eigenen Fragen, Gedanken und Emotionen Raum zu geben und über Konsequenzen aus der Studie nachzudenken. Wir laden daher alle Interessierten am Freitag, 17. Juni, um 19.30 Uhr zu einem Gesprächsabend in das Pfarrzentrum Heilig Kreuz / Saal KiTa Heilig Kreuz, Maximilianstr. 59, ein. Ferner stehen die Mitglieder des Seelsorgeteams während der gesamten Woche zum vertrauensvollen persönlichen Gespräch zur Verfügung.     

 

Maria 2.0 Münster pilgert am 18. Juni

Beim ca. 6 km langen Gang durch den Boniburger Wald den persönlichen Glaubensweg bedenken. Treffpunkt am 18. Juni um 14.00 Uhr beim Gartencenter Dehner, Handorfer Str. 105/Ecke Warendorfer Str. Jeder bringt sich Picknick und Getränke mit. Abschluss in der St. Petronilla Kirche mit Mutmach-Andacht. Anmeldung bis 15. Juni unter: maria-2punkt0-in-margareta@web.de      

 

Menschenkickerturnier - Das Comeback

Wir machen Begegnung wieder möglich! Am 19. Juni ist es endlich soweit: „Menschenkickerturnier – Das Comeback“. Der Aktionstag, der nicht nur sportliches Geschick erfordert, sondern auch Spaß, Abwechslung und Unterhaltung ohne Ende bietet und obendrein mit einer perfekten Rundumverpflegung vom Grill über Erfrischungsgetränke bis zum Kuchenbuffet glänzt. Ihr könnt, dürft und sollt sehr gerne zum Zuschauen und Genießen vorbeikommen – oder direkt in den Ring steigen und mit einem Team antreten. Auch Einzelpersonen, Kinder wie Erwachsene, die noch kein Team haben, aber gerne mitmachen möchten, sind absolut willkommen. Gespielt wird ein Kinderturnier (bis 12 Jahre) und ein Erwachsenenturnier. 6 Mitspieler*innen bilden eine Mannschaft und den einen oder die andere Ersatzspieler*in braucht es sicher auch. Weitere Infos: www.heilig-kreuz-muenster.de       

 

Familiengottesdienst zum Menschenkickerturnier

„Gemeinsam die Netze vollmachen!“ – unter diesem Motto steht der Familiengottesdienst zum Auftakt des Menschenkickerturniers am Sonntag, den 19. Juni, 10.30 Uhr als Open-Air-Messe auf dem Gelände der Kita Franz-von-Assisi. An diesem Tag ist keine Eucharistiefeier in der Heilig-Kreuz-Kirche.   

 

FORUM Heilig Kreuz:  
Vortrag Christsein in anderen Sprachen und Kulturen   

Donnerstag, 23. Juni, um 16.00 Uhr
Referent: Dr. Égide Muziazia in der Heilig-Kreuz-Kirche („neue Sakristei“)    

Tagesausflug Zeche Zollverein

Donnerstag, 7. Juli, um 9.00 Uhr Abfahrt ab Nordplatz mit dem Reisebus zur Zeche Zollverein. 11.15 Uhr Führung „Über Kohle und Kumpel“ (ca. 1,5 Std. Fußweg, auch Treppen). Möglichkeit für einen Imbiss. Danach ca. 1 Std. Rundfahrt mit dem Kleinbus durch Gelände und Park.   
Max. Teilnehmerzahl 40 Pers. Ankunft Münster ca. 18.00 Uhr. Kosten Eigenanteil 20,- € p. P. Anmeldung bei Monika Glass (monikaglass47@outlook.de, Tel. 0157 50371653 oder Tel. 0251 293965 (AB)) oder im Pfarrbüro.      

 

Kreuz&Quer-Radeln: Münsters Geschichte

… und Geschichten einmal anders erzählt - und zwar vorgetragen in „Münsters Geheimrakawele“. Diese etwas andere Feierabendtour findet am Donnerstag, 7.Juli, statt. Vom Treffpunkt aus juckeln wir mit der Leeze in die Bendinen: Sonnenstraße, Klein Muffi, Pluggendorf und Kuhviertel. 
Der Rundkurs, auf dem wir Interessantes und Wissenswertes auf die Lauscher bekommen, ist ca. 25 km lang. Wenn es nicht  maimelt, haben wir Massel und sowieso: hamel Jontef.
Der Treffpunkt ist um 17.00 Uhr am Kindergarten Hl. Kreuz, Maximilianstraße 59 in Münster. Kostenbeitrag: 5,00 Euro pro Person, achilen und  picheln extra, Streckenlänge: ca. 25 km. Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist mit maximal 20 Personen begrenzt. Der Anmeldeschluss ist am 29. Juni.   
Infos und Anmeldung: Dieter Klimpke, dieter_klimpke@gmx.de, Tel. 0251 6865600 oder Wolfgang Gallinat, wolfgang.gallinat@web.de, Tel. 0251 22896.   

 

Werktagsauszeit für Seniorinnen und Senioren

Dem Alltag einen geistlichen Rahmen geben: darum geht es in der Werktagsauszeit. Zum ersten Mal laden wir Seniorinnen und Senioren dazu ein, in der Woche vom 01. bis 05. August 2022. So geht’s: 
Wir beginnen morgens um 9.00 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche mit einem Tagesimpuls (dienstags und donnerstags innerhalb der Messe). Daran schließt sich das gemeinsame Frühstück in der Sakristei an. Abends treffen wir uns erneut, jeweils um 18.00 Uhr (montags und freitags innerhalb der Messe), um auf den Tag zurückzublicken und ihn in die Hände Gottes zu legen.  
Die geistliche Begleitung der Woche liegt bei Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 20 Personen begrenzt. Die Angemeldeten sollten nach Möglichkeit an allen Treffen teilnehmen können.   
Wer an dieser geistlichen Woche im Sommer teilnehmen möchte, melde sich bitte bis zum 30. Juni 2022 im Pfarrbüro an: telefonisch 0251.202080 oder per Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de.       

 

Kreuzviertelfest: Flohmarkt der Messdiener*innen

Es ist endlich wieder soweit! Zum Kreuzviertelfest werden die Messdiener*innen am Sonntag, den 28. August, einen großen Flohmarktstand aufbauen. Damit wir für Gruppenstunden und Aktionen die Messdiener*innenkasse etwas anfüttern können und die Hälfte des Erlöses für ein soziales Projekt spenden können, bitten wir Sie und euch um Sachspenden. Tolle Verkaufsschlager für unseren Stand sind: Bücher, Spielzeug, Gesellschaftsspiele, Haushaltsgegenstände, Schmuck, etc. Spenden nehmen wir gerne im Pfarrbüro, Hoyastr. 22, entgegen. Infos: Messdiener*innen Heilig Kreuz, Pastoralreferent Daniel Drescher, Hoyastr. 22, 48147 Münster, Tel. 0251 202080, daniel.drescher@heilig-kreuz-muenster.de    

 

FSJ-Stelle in Heilig Kreuz

Unsere FSJ-lerin Mia Lu Gerling hat bereits die Hälfte ihres FSJ-Jahres absolviert und so halten wir Ausschau nach einer Nachfolgerin bzw. einem Nachfolger für den Sommer. Wer Interesse an einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) ab dem 01.08. oder 01.09.2022 in unserer Gemeinde mit dem Schwerpunkt der Kinder- und Jugendarbeit hat, melde sich gerne bei Pastoralreferent Daniel Drescher, daniel.drescher@heilig-kreuz-muenster. Weitere Infos zum FSJ in Heilig Kreuz gibt’s auf unserer Homepage www.heilig-kreuz-muenster.de      

 

#SpiritualitätImAlltag

Es gibt jeden Mittwoch einen Impuls tagesaktuell online und zum Monatsende einen Ausdruck der Mittwochsimpulse zum Mitnehmen in der Kirche.      

 

Teststelle in der Hoyastraße

Die COVID-19-Bürgertestung findet jetzt in einem Zelt an der Ostseite der Heilig-Kreuz-Kirche statt. 
Öffnungszeiten und Möglichkeit der Terminvereinbarung unter: www.abstrich-sofort.de       

 

Pfarrbüro Heilig Kreuz  

Hoyastraße 22, 48147 Münster, Tel. 0251 202080
Email: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
www.heilig-kreuz-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro: 
Mo-Di + Do-Fr: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie 
Di + Do: 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr 
Mittwochs bleibt das Pfarrbüro geschlossen. 
Ferienöffnungszeiten im Pfarrbüro (27. Juni - 9. August 2022):
Mo + Di: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Do: 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Gemeindesozialbüro

Hoyastraße 22, 48147 Münster, Tel. 0251 2020823
Email: gemeindesozialbuero@heilig-kreuz-muenster.de      

Sprechstunde mittwochs von 15.00 bis 18.00 Uhr (bitte nur nach vorheriger Termin-Vereinbarung). 
Das Gemeindesozialbüro ist vom 27. Juni bis 12. Juli und vom 8. August bis 12. August 2022 geschlossen!
Es gilt die 3G-Regel!

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de