Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

2. Adventssonntag

5. - 12. Dezember 2021


Lasst uns froh und munter sein –
Nikolaussingen auf dem Kirchplatz

Eine herzliche Einladung an Kinder, Eltern und alle, die sich am Nikolaustag gerne zum Singen der vertrauten Nikolaus- und Adventslieder treffen möchten:
Montag, 6. Dezember, 18.00 Uhr auf dem Kirchplatz vor der Heilig-Kreuz-Kirche.
Mit Posaunen und Trompeten, Kinderschola und KreuzChor, Lagerfeuer, einer kleinen Überraschung und dem Segen zum Nikolaustag. 

Die Eucharistiefeier um 18.00 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche entfällt an diesem Abend.

Einladung zu unseren Gottesdiensten

Samstag, 04.12.21
16.00 Uhr Tauffeier: Alma Rosa Verhoeven Heilig Kreuz EM
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM/AL
Sonntag, 05.12.21 2. Adventssonntag
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
09.30 Uhr Kleinkinder-Wortgottesdienst (Kigo) DD
10.30 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM/AL
18.00 Uhr KreuzKlang Heilig Kreuz JB
Montag, 06.12.21
Hinweis: Die Eucharistiefeier fällt wegen des Nikolaussingens aus!
Dienstag, 07.12.21
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Mittwoch, 08.12.21 Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria
12.00 Uhr KreuzKlang Heilig Kreuz JB
Donnerstag, 09.12.21
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Freitag, 10.12.21
15.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
18.00 Uhr Rorate-Messe Heilig Kreuz EM
Samstag, 11.12.21
16.00 Uhr Versöhnungsfeier Erstkommunion 2020 und 2021 Heilig Kreuz EM
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Sonntag, 12.12.21 3. Adventssonntag - Gaudete
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Kinderkirche Heilig Kreuz SK
12.00 Uhr Tauffeier: Clara Alizée Wünsch Heilig Kreuz SK
18.00 Uhr KreuzKlang Heilig Kreuz SK

Die „Kürzel“ hinter den Gottesdienstzeiten stehen für folgende Zelebranten: Égide Muziazia (EM); Alexandra Lason (AL); Daniel Drescher (DD); Jutta Bitsch (JB); Siegfried Kleymann (SK).

Seelsorge

Kontakt zu den Seelsorgerinnen

Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger sind regelmäßig für Sie und euch erreichbar. Für eine Kontaktaufnahme per Mail oder Telefon können Sie sich und könnt ihr euch gerne melden:

Anna Artmann, Pastoralassistentin, Tel. 0251 - 20 20 877, anna.artmann@heilig-kreuz-muenster.de

Daniel Drescher Pastoralreferent Tel. 0251 - 20 20 848, daniel.drescher@heilig-kreuz-muenster.de

Michael Jahn, Diakon, Tel. 0251 - 20 20 80, jahn-m@bistum-muenster.de

Dr. Siegfried Kleymann, Pfarrer, Tel. 0251 - 20 20 888, siegfried.kleymann@heilig-kreuz-muenster.de

Dr. Alexandra Lason, Pastoralreferentin, Tel. 0251 - 20 20 858, alexandra.lason@heilig-kreuz-muenster.de

Pater Égide Muziazia, Pastor, Tel. 0251 - 20 20 881, egide.muziazia@heilig-kreuz-muenster.de

Franz-Josef Wille, Diakon, Tel. 0251 - 27 18 94, fj.wille@heilig-kreuz-muenster.de

Für die sakramentale Beichte können Sie gerne mit dem Pfarrbüro einen Termin vereinbaren (Tel. 0251 202080).

Kollekten

Die Kollekte am 27./28. November für die Messdienerarbeit in unserer Gemeinde erbrachte 395,54 €. Herzlichen Dank! 
Am 4./5. Dezember kollektieren wir für den weihnachtlichen Blumenschmuck in unserer Kirche. Die Kollekte am 11./12. Dezember ist für die Ausstattung unserer Sternsinger bestimmt.

Kolumne

Liebe Gemeinde,

Veränderungen begleiten uns jeden Tag. Blätter verfärben sich und fallen von den Bäumen, Weihnachtsmarktbuden leuchten in der Innenstadt und sorgen für ein ganz neues Stadtbild, Coronazahlen steigen, eine neue Regierung wird gebildet. Veränderungen sind allgegenwärtig. Viele Menschen versuchen, diese zu vermeiden, ihnen aus dem Weg zu gehen, haben vielleicht sogar Angst davor. Veränderung bedeutet, den bekannten Weg zu verlassen und sich auf etwas anderes, etwas völlig Neues einzulassen. Das erfordert schon eine ordentliche Portion Mut. In der Bibel finden wir unterschiedliche Geschichten, die uns von Menschen erzählen, die durch die Begegnung mit Jesus diesen Mut aufgebracht haben. Ein Beispiel ist die Geschichte von Zachäus. Ein Mann, der in seiner Gemeinschaft nicht sehr beliebt war, der sogar als Sünder galt. Jemand, der nur auf den eigenen Vorteil bedacht war. Die Begegnung mit Jesus gibt dem Leben von Zachäus eine neue Richtung. Sie verändert ihn und weitet seinen Blick für die Bedürfnisse der Armen.

Lassen Sie uns offen sein für den Veränderungsimpuls, den Jesus uns anbietet. Ändern wir unsere Blickrichtung, probieren etwas Neues. Die besinnliche Adventszeit, in der wir uns auf die Feier der Menschwerdung Gottes vorbereiten, scheint mit die passende Zeit dafür zu sein.

Anna Artmann, Mitglied des Seelsorgeteams

Veranstaltungen und Infos

Aktuelle Coronaschutz-Regeln für die Gottesdienste

- Bitte beim Betreten der Kirche den Desinfektionsspender für die Hände nutzen.  
- Bitte 1,5 m Abstand halten und dazu die Kennzeichnung an den Bänken beachten (Ausnahme: Personen aus demselben Haushalt können näher beieinandersitzen). 
- Bitte Mund-Nasen-Schutz beim Betreten der Kirche und auf dem Platz aufbehalten (Ausnahme: Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete können auf Wunsch die Maske am Platz abnehmen.) 
- Zum Singen: Bitte alle den Mund-Nasen-Schutz aufbehalten. 

Um einander in der gegenwärtigen angespannten Pandemiesituation zu schützen, weisen wir für die Feier der Gottesdienste nachdrücklich auf die Beachtung der 3G+ Regel hin und empfehlen auch Geimpften, sich regelmäßig zu testen oder testen zu lassen (2G+).        

 

Corona-Teststelle im Kreuzviertel

Nach den neuen Regelungen der Bundesregierung ist im Kreuzviertel eine Corona-Teststelle ab sofort wieder geöffnet, jetzt in den Räumen des alten Kindergartens Heilig Kreuz, Zuhornstr. 29.
Die Öffnungszeiten sind: 
Mo bis Do 7.30 – 9.30 + 17.00 – 20.00 Uhr, 
Fr 07.30 – 09.30 Uhr + 15.00 – 20.00 Uhr, 
Sa 09.00 – 12.00 + 15.00 – 20.00 Uhr,
So 09.00 – 12.00 Uhr.
Termin möglich über: www.abstrich-sofort.de     

  

Taizé-Gebet am 3. Dezember

Als eine intensive Form des Gottesdienstes hat sich das Beten mit Liedern und Impulsen aus Taizé etabliert. Wir möchten zum nächsten Taizé-Gebet am Herz-Jesu-Freitag, den 3. Dezember, um 17.15 Uhr in der Kreuzkirche herzlich einladen.    

 

Musik in der Roratemesse

In der Roratemesse am Freitag, 3. Dezember, um 18.00 Uhr werden Witold Grohs (Saxophon) und Jutta Bitsch (Klavier, Orgel) über adventliche Lieder improvisieren.        

  

„Kaffee und Schokolade“- Es ist wieder soweit!

Mit einem Paket Kaffee und einer Tafel Schokolade - wenn möglich weihnachtlich verpackt - helfen Sie uns, den Besuchern der Münstertafel, Ausgabestelle Kinderhauser Str. 84., eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten.  
In diesem Jahr können Sie Ihr Päckchen zu den Gottesdiensten am 4./5. Dezember mit in die Kirche bringen oder bis Freitag, den 17. Dezember, im Pfarrbüro abgeben.  
Natürlich besteht auch wieder die Möglichkeit nach den Gottesdiensten am 4./5. Dezember am Eine-Welt-Stand in der Kreuzkirche Kaffee und Schokolade zu erwerben und weihnachtlich verpacken zu lassen. Die Mitglieder des Sachausschusses Caritas freuen sich auf Sie!       

 

Eine-Welt-Stand am 4./5. Dezember: Mit Geschenksäckchen Papier sparen

Die Deutschen gehören in Europa und der Welt mit einem Papierverbrauch von ca. 240 kg pro Person zu den unrühmlichen Spitzenreitern beim Papierverbrauch. Recyclingpapier nutzen und v.a. auch Papiersparen sind daher angesagt, um zu einen zukunftsfähigen Verbrauch an Ressourcen zu kommen. Um zu Weihnachten oder später im neuen Jahr Geschenkpapier zu sparen, werden am Eine-Welt-Stand am 4. und 5. Dezember Geschenksäckchen angeboten. Diese hübschen, oft wieder verwertbaren Säckchen, genäht in den diakonischen Einrichtungen in Bielefeld-Bethel, gib`s in drei Größen für 6,40 bis 11,40 Euro. Mitglieder der Schöpfungsgruppe und des Sachausschusses Weltkirche & Gerechtigkeit freuen sich auf reichlich Besuch am Eine-Welt-Stand!         

 

Nikolaus in unserm Haus?! Kigo am 5. Dezember

Der nächste Wortgottesdienst für Kleinkinder (Kigo) und ihre Eltern wird am Sonntag, den 5. Dezember, um 09.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche stattfinden. Passend zum Nikolaus(vor)tag lautet das Thema: "Nikolaus in unserm Haus?!“ Im Anschluss an den Kigo sind Kinder und Eltern herzlich zu einer Tasse Kaffee, einem Becher Wasser und Keksen in die Turmkapelle eingeladen.     

 

KreuzKlang am 2. Advent

Unter dem Titel "O Magnum Mysterium" gestaltet der Kammerchor legato m den KreuzKlang am 2. Adventssonntag, 5. Dezember, um 18.00 Uhr. Der Text des Responsoriums, welches traditionell an Weihnachten vorgetragen wird, ist über die Jahrhunderte von zahlreichen Komponisten vertont worden. Es erklingen sowohl frühe Kompositionen u. a. von William Byrd, Tomás Luis de Victoria und Giovanni Gabrieli als auch Arrangements aus der Neuzeit, z. B. von Francis Poulenc, Jaakko Mäntyjärvi, Ivo Antognini, Morten Lauridsen sowie eine eigene Komposition von Chorleiter Phillip Gatzke.  
Jutta Bitsch wird die Stücke mit Orgelimprovisationen verbinden.        

Achtung: Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation gilt für die Veranstaltung die 2G-Regel. Die entsprechenden Nachweise werden am Eingang kontrolliert. Wir empfehlen darüber hinaus, sich vorher einem Covid-19-Test zu unterziehen.       

 

KreuzKlang am Mittag

Der KreuzKlang am Mittag findet mittwochs von 12.00 bis 12.30 Uhr in der Kreuzkirche statt: ein musikalisches Innehalten mit Zeit zum Hören, um zur Ruhe zu kommen und Kraft zu schöpfen.    

 

Roratemesse am 10. Dezember

In der Roratemesse am 10. Dezember erklingen gregorianische Gesänge sowie meditative adventliche Musik (Stefanie Fustmann: Gesang, Jutta Bitsch: Gesang, Orgel und Klavier).   

 

Zu Fuß unterwegs. Straßenexerzitien

Straßenexerzitien sind eine Möglichkeit, sich mitten im Alltäglichen für die Gegenwart Gottes zu öffnen. 
Es geht darum, nach draußen zu gehen, die Umwelt, die Menschen, das Glück, die Not, das Leben bewusst wahrzunehmen und an diesen auf den ersten Blick ungewöhnlichen Orten nach Gott zu suchen. 
Ein Straßenexerzitien-Tag beginnt mit einem kurzen Impuls. Dann geht jede Person für eine längere Zeit alleine los. Am Ende steht ein gemeinsamer Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmenden.
Die Initiative plusminus30 lädt am Samstag, 11. Dezember, von 11.00 bis 17.00 Uhr zu einem solchen Straßenexerzitientag ein.  
Eine Anmeldung ist per Mail bis zum 4. Dezember möglich an: plusminus30@gmx.de. Für die Teilnahme gilt die 2G+ Regel.           

 

Gedenken an die Deportation vom 13.12.1941

Am 13. Dezember jährt sich die erste und größte Deportation von jüdischen Menschen aus Münster, dem Münsterland, Osnabrück und Bielefeld nach Riga zum 80. Mal. Aus dem Kreuzviertel wurden am 13. Dezember 1941, einen Tag vor dem Chanukkafest, Gustav Arensberg, die Familie Else, Mirijam und Siegfried Goldenberg, Gustav und Lina Gumprich, Max und Sonja Kutner, Ida und Hulda Miltenberg, Hermann und Else Scheuer nach Riga deportiert.   
Am Sonntag, 12. Dezember, dem Vorabend dieses Tages, bei dem nach jüdischer Tradition der Tag beginnt, lädt die Initiative „Ein Mensch ist ein Mensch“ um 17.00 Uhr zu einem Gedenken auf dem Kirchplatz (am Rosenbeet) ein, um eine Erinnerung an die Ungeheuerlichkeit der Deportation und das Gedenken an die deportierten Menschen wach zu halten. Wir laden herzlich dazu ein.      

 

KreuzKlang am 12. Dezember 
Die Freuden der Wiederholung - Leben ist Rhythmus - Klänge aus der Stille

Der KreuzKlang am 12. Dezember um 18.00 Uhr verbindet Tanz, Musik und Wort zu einem eindringlichen, spannenden Dialog mit dem Raum der Kreuzkirche. Kilian Löderbusch (Tanz), Markus Kopf (Sprache) und Ben Bönniger (Musik) gehen in dem adventlichen KreuzKlang dem Rhythmus von Chaos und Ordnung, von Wachen und Schlafen, von Anstrengung, Kraft, Erschöpfung und Entspannung nach – mitten in dem jährlich sich wiederholenden Zugehen auf die Feier der Geburt Jesu in der dunklen, stillen Jahreszeit.     

 

Werktagsauszeit

Mitten im Arbeitsalltag Kraft schöpfen, sich ausrichten, neu mit dem Glauben anfangen – die „Werktags-Auszeit“ bietet dazu die Möglichkeit. Morgens früh mit einem Morgen-Impuls in den Tag gehen. Abends mit dem „Gebet der liebenden Aufmerksamkeit“ den Tag reflektieren. Und das in einer Gruppe von zehn Personen, die in dieser Woche ihre Erfahrungen miteinander teilen.  
In der Advents- und Weihnachtszeit bieten wir dazu erneut zwei Termine an:  
I. Adventswoche: Sonntag, 12. Dezember, bis Freitag, 17. Dezember  
II. Weihnachtswoche: Sonntag, 2. Januar, bis Freitag, 7. Januar 
Es beginnt jeweils mit einem Einführungstreffen am Sonntagabend, dann folgen die werktäglichen Treffen morgens (07.00-07.30 Uhr) und abends (19.00-19.30 Uhr). Ob sich an das morgendliche Treffen die Möglichkeit zum gemeinsamen Frühstück anschließt, wird in der Gruppe besprochen und hängt von der jeweiligen Pandemiesituation ab.   
Es können max. 10 Personen pro Woche teilnehmen. Die geistliche Begleitung liegt bei Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann. Die Anmeldung kann per E-Mail an siegfried.kleymann@heilig-kreuz-muenster.de erfolgen oder telefonisch über das Pfarrbüro (Tel. 0251 202080). Für die Teilnahme gilt die 2G+-Regel.     

 

Friedenslicht aus Bethlehem in Heilig Kreuz

Es ist mal wieder soweit! Am Samstagabend, den 18. Dezember, und zum Familiengottesdienst am Sonntagmorgen, den 19. Dezember, bringen die Pfadfinder:innen das Friedenslicht aus Bethlehem in die Gottesdienste zum vierten Advent und verteilen anschließend Friedenslichtkerzen gegen eine Spende. In diesem Jahr steht das Friedenslicht unter dem Motto: "Friedensnetz - ein Licht, das alle verbindet!"      

 

#SpiritualitätImAlltag

Jede Woche postet unsere Pastoralreferentin Alexandra Lason montags, mittwochs und freitags einen spirituellen Impuls auf unseren Accounts in den sozialen Netzwerken: Facebook (kreuzkirche.muenster), Twitter (@KreuzHeilig) und Instagram (@kirchengemeindeheiligkreuz). Vernetzt Euch auch gerne dort mit uns! Alle drei Impulse der jeweiligen Woche werden dann freitags zusätzlich als kleines Faltblatt in der Kirche zum Mitnehmen ausgelegt.

    

Pfarrbüro Heilig Kreuz  

Öffnungszeiten im Pfarrbüro: 
Mo-Di + Do-Fr: 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie 
Di + Do: 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr 
Mittwochs bleibt das Pfarrbüro geschlossen. 
Tel. 0251 202080
Email: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
www.heilig-kreuz-muenster.de

 

Gemeindesozialbüro

Hoyastraße 22, 48147 Münster,
Tel. 0251 2020823
Email: gemeindesozialbuero@heilig-kreuz-muenster.de   
Sprechstunde mittwochs von 15.00 bis 18.00 Uhr
(bitte nur nach vorheriger Termin-Vereinbarung)
Es gilt die 3G-Regel!

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de