Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

2. Adventssonntag

6. - 13. Dezember 2020


Rorate-Messen. Eucharistiefeiern im Kerzenschein  

Die Messen am Freitagabend um 18.00 Uhr sind geprägt von einer sehr besonderen Atmosphäre. Der Sehnsuchtsruf „Rorate coeli“, „Tauet Himmel“, gibt dieser Messe ihren Namen; die Dunkelheit des Abends wird erhellt von Kerzenlicht, die Adventstexte setzen Hoffnungszeichen in unsere Welt und die meditative Musik (unter anderem gregorianische Gesänge und Improvisationen für Saxophon) lädt zum Verweilen und Horchen ein. Die Rorate-Messen feiern wir am Freitag, 4., 11. und 18. Dezember.

Einladung zu unseren Gottesdiensten

Samstag, 05.12.20
13.00 Uhr Tauferinnerungsfeier Heilig Kreuz FJW
16.00 Uhr Trauung Heilig Kreuz FT
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RF
Sonntag, 06.12.20 2. Adventssonntag
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
09.30 Uhr Kleinkinder-Wortgottesdienst (Kigo) Heilig Kreuz DD/AA
10.30 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RF
18.00 Uhr KreuzPlus - kreuz+quer Heilig Kreuz SK
Montag, 07.12.20
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Dienstag, 08.12.20 Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Mittwoch, 09.12.20
21.30 Uhr AusKlang Heilig Kreuz JB
Donnerstag,10.12.20
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Freitag, 11.12.20
15.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
18.00 Uhr Rorate-Messe Heilig Kreuz EM
Samstag, 12.12.20
13.00 Uhr Tauferinnerungsfeier Heilig Kreuz FJW
16.00 Uhr Tauffeier Heilig Kreuz MJ
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Sonntag, 13.12.20 3. Adventssonntag
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Kinderkirche und Tauffeier Heilig Kreuz SK
14.00 Uhr Tauferinnerungsfeier Heilig Kreuz FJW
18.00 Uhr KreuzPlus Heilig Kreuz SK/JB

Die „Kürzel“ hinter den Gottesdienstzeiten stehen für folgende Zelebranten: Franz-Josef-Wille (FJW); Fabian Tilling (FT); Reinhard Feiter (RF); Daniel Drescher (DD); Anna Artmann (AA); Siegfried Kleymann (SK); Égide Muziazia (EM); Jutta Bitsch (JB); Michael Jahn (MJ).

Seelsorge

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unserer Pfarrei stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, die Priester auch für die sakramentale Beichte. Sie können dazu gerne mit dem Pfarrbüro einen Termin vereinbaren (Tel. 202080).

Kollekten

Die Kollekte am 28./29. November für den Weihnachtsschmuck in unserer Kirche erbrachte 328,10 €. Herzlichen Dank!
Am 5./6. Dezember kollektieren wir für die Instandhaltung unserer Kirche. Die Kollekte am 12./13. Dezember ist für die Ausstattung unserer Sternsinger bestimmt.

Kolumne

Liebe Gemeinde,

am 3. Dezember ist der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen, der 1992 von der UNO eingeführt wurde. Er soll das „Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung wachhalten und den Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen … fördern“. – Beruflich treffe ich auf viele Menschen, die auf Grund ihrer chronischen Erkrankung „Rheuma“ von Behinderung bedroht oder schon betroffen sind. Und ich habe großen Respekt und Bewunderung für sie, da sie oft Meister:innen der Kompensation sind, das Leben genießen mit zum Teil großen Einschränkungen und Schmerzen, und sich nicht unterkriegen lassen. Einer meiner besten Freunde ist inzwischen fast vollständig erblindet. Mit ihm durch die Straßen zu gehen, öffnet mir die Augen: Fahrräder und Mülltonnen wild abgestellt, Autos geparkt auf für Rollstühle abgesenkten Bordsteinen, und, sehr bedrohlich zuweilen, eine frappierende Unaufmerksamkeit der Mitmenschen für das Bedürfnis, niemanden plötzlich im Weg stehen zu haben. Hier ist nicht Mitleid gefragt, sondern Respekt. Er kann ja auch darin bestehen, die Welt mal mit anderen Augen zu sehen, und Hindernisse aus dem Weg zu räumen, die für uns keine sind. In Sachen Inklusion sind Menschen mit Behinderungen die besten Expert:innen. Lernen wir von ihnen. Für weniger Barrieren in unserer Welt.

Ruth Koch, Mitglied des Pfarreirats

Veranstaltungen und Infos

Adventsfenster

Adventliche Lichtpunkte wollen wir an unterschiedlichen Stellen der Gemeinde setzen. Vom 1. bis 23. Dezember wird an jedem Tag ein Fenster auf dem Gemeindegebiet besonders beleuchtet sein. Auf der Homepage der Gemeinde (www.heilig-kreuz-muenster.de) öffnet sich dieses Fenster digital; an dem entsprechenden Abend und den beiden folgenden Tagen wird dieses Fenster von 18.00 bis 20.00 Uhr auch im Original zu betrachten sein. Die Adressen der zweiten Woche finden Sie hier:
Sonntag 06.12. | Hoyastraße 12 (Kreuzkirche)
Montag 07.12. | Dorothea-Petersmann-Weg 7
Dienstag 08.12. | Hoyastraße 18
Mittwoch 09.12. | Marientalstraße 34
Donnerstag 10.12. | Maximilianstraße 59 (Pfarrzentrum)
Freitag 11.12. | Nordstraße 16
Samstag 12.12. | Finkenstraße 19   
Wir danken allen Mitwirkenden und hoffen, auf diese Weise Lichtpunkte in der dunklen Jahreszeit setzen zu können.         

 

„Emmaus-Sonntagsimpulse“

Emmaus liegt in fußläufiger Entfernung vor den Toren Jerusalems. Der Ort ist das Ziel von Zweien aus dem Kreis Jesu. Am ersten Tag der Woche tauschen sie sich auf dem Weg über ihre Hoffnungen, ihre Zweifel und Fragen, ihre Erinnerungen aus. Im Gespräch erfahren sie die Gegenwart Jesu, der sich ihnen als der Lebendige zeigt: auf dem Weg und beim Mahl.

Mit den „Emmaus-Sonntagsimpulsen“ greifen wir diese sonntägliche Weg-Gottesdienst-Form auf. Unter den Bedingungen der Pandemie ist es möglich, sich mit einer Verwandten oder einem Freund zu einem Herbstspaziergang oder einer winterlichen Wanderung zu verabreden. Der „Weg-Gottesdienst“ kann beginnen mit dem Austausch über die Erlebnisse der vergangenen Woche sowie die Hoffnungen und Fragen angesichts der kommenden Tage. Mit dem „Emmaus-Sonntagsimpuls“ regen wir dann zu einem Gespräch im Anschluss an das jeweilige Evangelium an, das in der katholischen Leseordnung für diesen Sonntag vorgesehen ist. Ob sich die Wandernden von diesen Fragen leiten lassen oder sie als Ausgangspunkt nehmen, um ihren eigenen Fragen nachzugehen, liegt in der Freiheit der 2er-Weggemeinschaft. Wir ermutigen zum Losgehen in dem biblisch begründeten Vertrauen, dass Gott gegenwärtig ist, wo immer Menschen in seinem Namen unterwegs sind.

Die Impulse sind jeweils freitags auf unserer Website einsehbar und können von dort heruntergeladen werden: http://www.heilig-kreuz-muenster.de/.

Hier der fünfte Impuls:   Impuls 06.12.2020         

 

Hausgottesdienste und Krankenkommunion

Wir unterstützen Sie gerne bei der Feier eines Hausgottesdienstes. Mit Pater Égide Muziazia können dazu gerne Termine abgesprochen werden (0251.2020881). Die Diakone und Kommunionhelferinnen und -helfer sind auf Anfrage gerne bereit, Ihnen die (Kranken-)Kommunion nach Hause zu bringen. Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unserer Pfarrei stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, die Priester auch für die sakramentale Beichte. Sie können dazu gerne mit dem Pfarrbüro einen Termin vereinbaren (Tel. 202080).    

 

Caritas im Advent. „Das offene Ohr“ und andere Unterstützungsmöglichkeiten

Der Caritas-Ausschuss bietet im Advent drei Hilfs- und Unterstützungsprojekte an. An den vier Adventssonntagen steht von 15.00 bis 18.00 Uhr ein Mitglied des Caritas-Ausschusses zum telefonischen Gespräch zur Verfügung. Weil für manche der Sonntag ein einsamer Tag ist, an dem andere Institutionen geschlossen sind und der Kontakt zu lieben Menschen spürbar fehlen kann, bieten wir diese besondere Möglichkeit an: einfach um zu sprechen und mit einem anderen Menschen aus der Gemeinde in Kontakt zu sein. Sie erreichen das „offene Ohr“ über die Telefonnummer des Caritas-Büros: 0251.2020823.
Außerdem ermöglicht es der Caritas-Ausschuss, bei Bedarf Raum im Pfarrzentrum für die Arbeit im „Home-Office“ zu nutzen: Wenn Bibliotheken geschlossen sind oder die Arbeit zu Hause schlecht möglich ist, gibt es nach Absprache die Möglichkeit, Räume im Pfarrzentrum für die Schreibtischarbeit zu nutzen. Eine Internetverbindung ist vorhanden. Anfragen dazu können über das Pfarrbüro gestellt werden.
Das Gemeindesozialbüro ist am Mittwochnachmittag geöffnet und wird von Frau Brunhild Lütke sowie weiteren Mitgliedern des Caritasausschusses betreut. Unter den gegenwärtigen Pandemiebedingungen ist eine telefonische Anmeldung im Caritas-Büro unter der Rufnummer 0251. 2020823 notwendig.

 

„Kaffee und Schokolade“- Es ist wieder soweit!

Mit einem Paket Kaffee und einer Tafel Schokolade - wenn möglich weihnachtlich verpackt - helfen Sie uns, den Besuchern der Münstertafel Ausgabestelle, Kinderhauser Str. 84., eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten. Sie können Ihr Päckchen bis zum 18. Dezember im Pfarrbüro abgeben. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!  

  

Taizé-Gebet am 4. Dezember

Als eine intensive Form des Gottesdienstes hat sich das Beten mit Liedern und Impulsen aus Taizé etabliert. Wir möchten zum nächsten Taizé-Gebet am Herz-Jesu-Freitag, den 4. Dezember, um 17.15 Uhr in der Kreuzkirche herzlich einladen.      

  

Nikolaustüten der Messdiener

In diesem Jahr packen unsere Messdiener-LeiterInnen Nikolaustüten: So werden ein fair gehandelter Schokonikolaus, eine rote Kerze, leckere gebrannte Mandeln, eine faire Orange, ein Nikolausquiz und eine Geschichte zum Vorlesen in der Nikolaustüte enthalten sein, die Sie und Ihr zum Preis von 5,--€ erwerben können/könnt. Ein tolles Nikolausgeschenk für die eigene Familie oder zum Verschenken an Nachbarn, Freunde, Einsame, Verwandte. 300 Nikolaustüten wird die Leiterrunde der MessdienerInnen vorbereiten. Diese können am 5. Dezember von 14.00 bis 17.00 Uhr im Pfarrzentrum Heilig Kreuz in der Maximilianstraße oder am 5. Dezember von 17.30 bis 19.30 Uhr, sowie am 6.Dezember von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Kreuzkirche bezahlt und abgeholt werden. Die Bestellung kann unter www.heilig-kreuz-muenster.de vorgenommen werden.  

 

Eine-Welt-Stand am 5./6. Dezember

Gerechtigkeit üben durch Fairen Handel! Darum geht es beim Eine-Welt-Stand, der am 5./6. Dezember nach den Gottesdiensten wieder Produkte aus Asien, Afrika und Lateinamerika in der Turmkapelle präsentiert. Der Sachausschuss Gerechtigkeit und Weltkirche freut sich auf Sie!.
Wir bitten darum, am Eine-Welt-Stand einen Mund-Nasenschutz zu tragen.      

 

Kigo "Sei gegrüßt lieber Nikolaus" in der Kreuzkirche

Der nächste Wortgottesdienst für Kleinkinder (Kigo) und ihre Eltern wird am Sonntag, den 6. Dezember, um 09.30 Uhr stattfinden. Achtung: Im Dezember findet der Kigo in der Kreuzkirche statt! Passend zum Nikolaustag lautet das Thema lautet: "Sei gegrüßt lieber Nikolaus!“        

 

Werktagsauszeit im Advent

In der Woche von Montag, 07.12., bis Freitag, 11.12. findet erneut eine Werktagsauszeit statt. Den   Pandemie-Bestimmungen entsprechend kann sie allerdings nur in etwas reduzierter Form (ohne gemeinsames Frühstück) stattfinden. Wir treffen uns morgens um 7.15 Uhr zum Morgengebet und Tagesimpuls in der Kirche und nehmen das Evangelium mit in den Arbeitsalltag. Abends findet um 18.45 Uhr der Tagesausklang in der Kirche statt: mit einer Einführung in das „Gebet der liebenden Aufmerksamkeit“ und dem darin stattfindenden Tagesrückblick – und einer Einladung zu einem möglichen Austausch über den Tag in einem (freiwilligen) 2er-Abendspaziergang. Anmeldung bitte per Mail an siegfried.kleymann@heilig-kreuz-muenster.de .   

 

Stiller. Adventlicher KreuzKlang
Sonntag, 13. Dezember 2020, um 18.00 Uhr

Am 3. Adventssonntag („Gaudete“) laden wir im Gottesdienst am Sonntagabend zu einer musikalischen Andacht ein. Sie wird mitgestaltet von Luis Reichard (*1989), Jazz- und Kirchenmusiker aus Köln (Trompete und Flügelhorn, Piano, Gesang, Komposition). Unter dem Titel „Stiller“ wird er im Wechsel mit Texten aus dem Buch des Propheten Jesaja einen adventlichen Klangraum für unsere menschliche Sehnsucht öffnen. Teile aus der Andacht werden im Anschluss auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht.  

 

Infotreffen zum Firmkurs 2021

Alle Jugendlichen, die zwischen dem 01.07.2003 und dem 30.06.2006 geboren sind, haben eine Einladung zum Infotreffen für den Firmkurs 2021 erhalten. Das Infotreffen wird am Dienstag, den 15. Dezember, um 17.00 Uhr in der Kreuzkirche stattfinden. Mit Jahresbeginn 2021 beginnt die Firmvorbereitung. Die Firmung wird im dann am Donnerstag, den 13. Mai (Christi Himmelfahrt) um 10.30 Uhr in der Kreuzkirche gefeiert.       

 

„Es kommt ein Schiff. In dulci jubilo“ – Die Mystik von Advent und Weihnachten

Unter diesem Titel laden wir am 4. Advent, den 20. Dezember, um 18.00 Uhr im Gottesdienst am Sonntagabend herzlich zu einer Andacht mit musikalischen und theologischen Liedmeditationen ein. Es wirken mit: Jutta Bitsch (Orgel, Klavier, Gesang) und Siegfried Kleymann (Text).     

 

Christmetten und Gottesdienste zu Weihnachten:
Anmeldung notwendig (ab dem 14. Dezember)

Um die Teilnahme an den Weihnachtsgottesdiensten koordinieren zu können und der begrenzten Platzzahl entsprechen zu können, ist eine Anmeldung für die Christmetten am Heiligabend und die Eucharistiefeiern am 1. Weihnachtstag notwendig. An Stelle der üblichen einen Christmette laden wir in diesem Jahr zu drei verschiedenen Feiern ein (um 17.00, 19.00 und 22.30 Uhr) und am Weihnachtmorgen wird neben dem Hochamt um 10.30 Uhr ein zusätzliches „Hirtenamt“ um 8.30 Uhr stattfinden.  
Die Anmeldung ist (nicht wie angekündigt ab dem 01.12., sondern um die aktuellen Regelungen abzuwarten) ab dem 14. Dezember, 9.00 Uhr, möglich: entweder digital über ein Anmeldeformular auf der Homepage oder durch Anmeldung im Pfarrbüro. Eine Anmeldung ist für max. 5 Personen aus einem Haushalt möglich. Die Plätze werden nach der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Weitere Angaben zum Verfahren und aktuelle Informationen sind auf der Homepage und in der jeweiligen Wocheninfo zu finden. Wir bitten um Verständnis für dieses ungewöhnliche Vorgehen, mit denen wir den Vorgaben zum Infektionsschutz zu entsprechen suchen. Bei Fragen und Rückmeldungen wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen im Pfarrbüro (0251.202080 | pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de)           

 

Gottesdienste in der gegenwärtigen Pandemie-Situation

Die Gottesdienste in unserer Gemeinde können unter den Bedingungen des teilweisen „Lockdowns“ in der Weise weiter gefeiert werden, wie wir sie in den vergangenen Wochen geübt haben: mit Registrierung an den Eingängen, mit ausreichendem Abstand und mit Tragen des „Mund-Nasen-Schutzes“ in der Kirche. Wir gestalten die Gottesdienste in dieser Zeit in einer sehr einfachen, konzentrierten Form: in den Sonntagsmessen getragen von Instrumentalmusik und dem Gesang von Kantorinnen und Kantoren; in den abendlichen Gottesdiensten geprägt von einer sorgsamen Beleuchtung in der abgedunkelten Kirche; mit alternativen Gottesdienstformen am Mittwoch- und Sonntagabend und mit achtsam gestalteten Wortgottesdiensten für Familien mit Kindern. In dieser „Fastenzeit“ kann der Weg in eine vertiefte Aufmerksamkeit für das Lebensnotwendige führen; mit der liturgischen Farbe „violett“, die für den Advent und die Fastenzeit vorgesehen ist, möchten wir diese Ausrichtung der Gottesdienste unterstreichen.  Außerhalb der Gottesdienste ist die Kirche täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr zum stillen Verweilen geöffnet. Wir laden herzlich zum persönlichen Gebet und zur gemeinsamen Feier der Gottesdienste ein. Anregungen für ein geistliches Sonntagsgespräch finden Sie außerdem unter „Emmaus-Sonntagsimpuls“.     

 

Pfarrbüro Heilig Kreuz

Öffnungszeiten
mo, di, do, fr: 09.00 – 12.00 Uhr sowie
di-do:             15.00 – 18.00 Uhr

Weiterhin gilt unsere dringende Bitte, nach Möglichkeit alle Anfragen und Absprachen per Telefon oder per E-Mail vorzunehmen und auf vermeidbare Besuche zu verzichten.

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de