Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

Christkönigssonntag

22. - 29. November 2020


Nikolaustüten der Messdiener
 

In diesem Jahr werden unsere Messdiener-LeiterInnen Nikolaustüten packen: So werden ein fair gehandelter Schokonikolaus, eine rote Kerze, leckere gebrannte Mandeln, eine faire Orange, ein Nikolausquiz und eine Geschichte zum Vorlesen in der Nikolaustüte enthalten sein, die Sie und Ihr zum Preis von 5,--€ erwerben können/könnt. Ein tolles Nikolausgeschenk für die eigene Familie oder zum Verschenken an Nachbarn, Freunde, Einsame, Verwandte. 300 Nikolaustüten wird die Leiterrunde der MessdienerInnen vorbereiten. Diese können am 5. Dezember von 14.00 bis 17.00 Uhr im Pfarrzentrum Heilig Kreuz in der Maximilianstraße oder am 5. Dezember von 17.30 bis 19.30 Uhr, sowie am 6.Dezember von 10.00 bis 12.00 Uhr in der Kreuzkirche bezahlt und abgeholt werden.
Die Bestellung kann ab Montag, den 23. November, unter www.heilig-kreuz-muenster.de oder im Pfarrbüro vorgenommen werden.

Einladung zu unseren Gottesdiensten

Samstag, 21.11.20
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM/SK
Sonntag, 22.11.20 Christkönigssonntag
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
18.00 Uhr KreuzPlus - meditative Eucharistiefeier zum Christkönigssonntag Heilig Kreuz SK
Montag, 23.11.20
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RH
Dienstag, 24.11.20
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Mittwoch, 25.11.20
21.30 Uhr AusKlang Heilig Kreuz JB
Donnerstag,26.11.20
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Freitag, 27.11.20
15.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Samstag,28.11.20
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
Sonntag, 29.11.20 1. Adventssonntag
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SK
18.00 Uhr KreuzPlus - Buß-Gottesdienst Heilig Kreuz SK/EM/RF

Die „Kürzel“ hinter den Gottesdienstzeiten stehen für folgende Zelebranten: Égide Muziazia (EM); Siegfried Kleymann (SK); Rainer Hagencord (RH); Jutta Bitsch (JB); Reinhard Feiter (RF).

Seelsorge

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unserer Pfarrei stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, die Priester auch für die sakramentale Beichte. Sie können dazu gerne mit dem Pfarrbüro einen Termin vereinbaren (Tel. 202080).

Kollekten

Die Kollekte am 14./15. November für die Diaspora erbrachte 289,13 €. Herzlichen Dank!
Am 21./22. November kollektieren wir für die Katechese in unserer Gemeinde. Die Kollekte am 28./29. November ist für den Weihnachtsschmuck in unserer Kirche bestimmt.  

Kolumne

Liebe Gemeinde!

„Noch nie war die Welt so in Aufruhr wie heute: religiöse Kriege, Völkermord, fehlende Achtung vor unserem Planeten, Wirtschaftskrisen, Depression, Armut, … die Zukunft sieht immer düsterer aus.“
Man könnte meinen, dieser Text sei gestern geschrieben, heute publiziert worden. Nein, so beginnt ein Roman von Paulo Coelho von 2010, also vor 10 Jahren erschienen. Muss man der Aufzählung aller Übel noch Terrorismus, sexuellen Missbrauch, Klimawandel und Corona-Pandemie hinzufügen, um den Schlusssatz aktualisiert bestätigt zu finden: Die Zukunft sieht immer düsterer aus“? Nein. Es gibt immer wieder Hoffnung. Amerika hat gewählt, und diese Wahl ist mehr als ein Hoffnungsschimmer, ein Beweis dafür, dass die Zukunft nicht immer düsterer aussieht. Das schier unglaubliche Interesse an dieser Wahl, die nie zuvor erlebte Wahlbeteiligung macht doch deutlich, dass Menschen hier sehr wach sind, dass nicht einfach zwei unterschiedliche Kandidaten gewählt wurden und schon gar nicht GUT oder BÖSE gemeint war und ist. Gemeint ist die Hoffnung auf eine bessere Zukunft, auf das Miteinander trotz aller Meinungsverschiedenheiten, auf eine neue, eine wieder zu gewinnende Einheit. Das ist die christlich begründete Absicht des neu gewählten Präsidenten: Glauben haben – Glauben verbreiten – nicht aufgeben – einander zuhören.
Die eingangs geschilderten katastrophalen Zustände und die resignierende Aussicht auf eine düstere Zukunft gelten für uns wie für Amerika, genauso aber auch der Aufforderung zu folgen an einer von Hoffnung geprägten Zukunft zu arbeiten.
Und noch ein Hoffnungsschimmer aus Amerika: Als erste Frau nach 48 männlichen Vorgängern wird Kamala Harris in das Amt der US-Vizepräsidentin gewählt. „Auch wenn ich die erste Frau in diesem Amt sein mag,“ sagt sie, „werde ich nicht die letzte sein.“ Vielleicht eine Parallele zu unseren Diskussionen über die Rolle von Frauen auch in der Kirche?

Norbert Humburg, Mitglied des Pfarreirates

Veranstaltungen und Infos

Wir benötigen Ihre Hilfe!

Über 6.000 Briefe mit der Bitte um eine Spende für die Pfarrcaritas Heilig Kreuz sind von fleißigen Helfern vorbereitet worden und warten darauf an alle Haushalte unserer Kirchengemeinde verteilt zu werden. Dafür benötigen wir Ihre Hilfe!
Sollten Sie etwas Zeit haben, um uns bei der Verteilung der Briefe zu helfen, melden Sie sich bitte im Pfarrbüro Heilig Kreuz, Hoyastr. 22, Tel. 202080. Die Briefe liegen dort zur Abholung bereit.
Herzlichen Dank!   

 

Gottesdienste in der gegenwärtigen Pandemie-Situation

Die Gottesdienste in unserer Gemeinde können unter den Bedingungen des teilweisen „Lockdowns“ in der Weise weiter gefeiert werden, wie wir sie in den vergangenen Wochen geübt haben: mit Registrierung an den Eingängen, mit ausreichendem Abstand und mit Tragen des „Mund-Nasen-Schutzes“ in der Kirche. Wir gestalten die Gottesdienste in dieser Zeit in einer sehr einfachen, konzentrierten Form: in den Sonntagsmessen getragen von Instrumentalmusik und dem Gesang von Kantorinnen und Kantoren; in den abendlichen Gottesdiensten geprägt von einer sorgsamen Beleuchtung in der abgedunkelten Kirche; mit alternativen Gottesdienstformen am Mittwoch- und Sonntagabend und mit achtsam gestalteten Wortgottesdiensten für Familien mit Kindern. In dieser „Fastenzeit“ kann der Weg in eine vertiefte Aufmerksamkeit für das Lebensnotwendige führen; mit der liturgischen Farbe „violett“, die für den Advent und die Fastenzeit vorgesehen ist, möchten wir diese Ausrichtung der Gottesdienste unterstreichen.  Außerhalb der Gottesdienste ist die Kirche täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr zum stillen Verweilen geöffnet. Wir laden herzlich zum persönlichen Gebet und zur gemeinsamen Feier der Gottesdienste ein. Anregungen für ein geistliches Sonntagsgespräch finden Sie außerdem unter „Emmaus-Sonntagsimpuls“.    

 

„Emmaus-Sonntagsimpulse“

Emmaus liegt in fußläufiger Entfernung vor den Toren Jerusalems. Der Ort ist das Ziel von Zweien aus dem Kreis Jesu. Am ersten Tag der Woche tauschen sie sich auf dem Weg über ihre Hoffnungen, ihre Zweifel und Fragen, ihre Erinnerungen aus. Im Gespräch erfahren sie die Gegenwart Jesu, der sich ihnen als der Lebendige zeigt: auf dem Weg und beim Mahl.

Mit den „Emmaus-Sonntagsimpulsen“ greifen wir diese sonntägliche Weg-Gottesdienst-Form auf. Unter den Bedingungen der Pandemie ist es möglich, sich mit einer Verwandten oder einem Freund zu einem Herbstspaziergang oder einer winterlichen Wanderung zu verabreden. Der „Weg-Gottesdienst“ kann beginnen mit dem Austausch über die Erlebnisse der vergangenen Woche sowie die Hoffnungen und Fragen angesichts der kommenden Tage. Mit dem „Emmaus-Sonntagsimpuls“ regen wir dann zu einem Gespräch im Anschluss an das jeweilige Evangelium an, das in der katholischen Leseordnung für diesen Sonntag vorgesehen ist. Ob sich die Wandernden von diesen Fragen leiten lassen oder sie als Ausgangspunkt nehmen, um ihren eigenen Fragen nachzugehen, liegt in der Freiheit der 2er-Weggemeinschaft. Wir ermutigen zum Losgehen in dem biblisch begründeten Vertrauen, dass Gott gegenwärtig ist, wo immer Menschen in seinem Namen unterwegs sind.

Die Impulse sind jeweils freitags auf unserer Website einsehbar und können von dort heruntergeladen werden: http://www.heilig-kreuz-muenster.de/.

Hier der vierte Impuls:   Impuls 22.11.2020

  

Meditative Eucharistiefeier anstelle von Benefizkonzert der AidsHilfe

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen zu Konzerten muss das für den 22. November geplante Benefizkonzert der AidsHilfe mit Jean-Claude Séférian coronabedingt leider ausfallen. Stattdessen findet um 18.00 Uhr eine meditative Eucharistiefeier zum Christkönigssonntag mit Siegfried Kleymann (Zelebrant) und Niklas Krieg (Flügel, Orgel) statt.      

 

„Kaffee und Schokolade“- Es ist wieder soweit!

Mit einem Paket Kaffee und einer Tafel Schokolade - wenn möglich weihnachtlich verpackt - helfen Sie uns, den Besuchern der Münstertafel Ausgabestelle, Kinderhauser Str. 84., eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten. In diesem Jahr können Sie Ihr Päckchen zwischen dem  30. November und dem 18. Dezember im Pfarrbüro abgeben. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!  

 

Taizé-Gebet am 4. Dezember

Als eine intensive Form des Gottesdienstes hat sich das Beten mit Liedern und Impulsen aus Taizé etabliert. Wir möchten zum nächsten Taizé-Gebet am Herz-Jesu-Freitag, den 4. Dezember, um 17.15 Uhr in der Kreuzkirche herzlich einladen.  

 

Eine-Welt-Stand am 5./6. Dezember

Gerechtigkeit üben durch Fairen Handel! Darum geht es beim Eine-Welt-Stand, der am 5./6. Dezember nach den Gottesdiensten wieder Produkte aus Asien, Afrika und Lateinamerika in der Turmkapelle präsentiert. Der Sachausschuss Gerechtigkeit und Weltkirche freut sich auf Sie!.
Wir bitten darum, am Eine-Welt-Stand einen Mund-Nasenschutz zu tragen.      

 

Kigo "Sei gegrüßt lieber Nikolaus" in der Kreuzkirche

Der nächste Wortgottesdienst für Kleinkinder (Kigo) und ihre Eltern wird am Sonntag, den 6. Dezember, um 09.30 Uhr stattfinden. Achtung: Im Dezember findet der Kigo in der Kreuzkirche statt! Passend zum Nikolaustag lautet das Thema lautet: "Sei gegrüßt lieber Nikolaus!“      

 

„Alltagshelfer/in“ im Kindergarten Heilig Kreuz

Im Rahmen der coronabedingten Zusatzaufgaben im Bereich Hygiene (insbesondere Desinfektion/Reinigung) genehmigt und finanziert die Stadt Münster den Einsatz einer/eines sogenannten „Alltagshelferin/Alltagshelfers“.
Da unsere derzeitige Hilfskraft Anfang nächsten Jahres eine Ausbildung beginnt, sind wir für Januar bis Juli 2021 auf der Suche nach einer neuen Unterstützung.
Wenn Sie Interesse an einer solchen Aufgabe und von Montag bis Freitag täglich 5 Stunden Zeit haben (z. B. von 10.00 bis 15.00 Uhr), freuen wir uns über eine telefonische Rückmeldung unter Tel. 0251 294391.
Margret Damps, Kindergartenleitung   

 

Sommerlager 2021 in Rhauderfehn

Für die Kinder von 9 bis 13 Jahren bieten wir in den Sommerferien 2021 wieder ein richtiges Sommerlager an: Vom 2. bis 14. August geht’s ins schicke Ferienhaus „Alter Brunsel“ in Rhauderfehn, das im ostfriesischen Landkreis Leer in Niedersachsen liegt, unweit der bekannten Meyer-Werft in Papenburg. Da musst du einfach dabei sein! Infos und Anmeldung: https://www.heilig-kreuz-muenster.de/kinder-jugend/veranstaltungen/   

  

Pfarrbüro Heilig Kreuz

Öffnungszeiten
mo, di, do, fr: 09.00 – 12.00 Uhr sowie
di-do:             15.00 – 18.00 Uhr

Weiterhin gilt unsere dringende Bitte, nach Möglichkeit alle Anfragen und Absprachen per Telefon oder per E-Mail vorzunehmen und auf vermeidbare Besuche zu verzichten.

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de