Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

32. Sonntag im Jahreskreis

8. - 15. November 2020

 

Woche der Goldhandys: 7. bis 15. November  

Missio ruft zur „Woche der Goldhandys“ vom 7. bis 15. November auf, an der sich unsere Kirchengemeinde auch in diesem Jahr wieder beteiligt.
Bei dieser Recycling-Aktion können Sie Ihre Althandys in einer Sammelbox im Pfarrbüro abgeben.
Mit dem Erlös aus Recycling und Wiederverwertung von an missio gespendeten Handys werden Trauma-Zentren im Ostkongo unterstützt. Dort führen Rebellen seit Jahren einen grausamen Krieg um die wertvollen Bodenschätze, die für die Produktion von elektronischen Geräten wie Handys gebraucht werden.

Einladung zu unseren Gottesdiensten

Samstag, 07.11.20
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Sonntag, 08.11.20 32. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30. Uhr Eucharistiefeier mit Kinderkirche Heilig Kreuz EM
12.00 Uhr Tauffeier Heilig Kreuz MJ
18.00 Uhr KreuzPlus Heilig Kreuz JB
Montag, 09.11.20 Weihe der Lateranbasilika
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RH
Dienstag, 10.11.20
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Mittwoch, 11.11.20 Hl. Martin
21.30 Uhr AusKlang Heilig Kreuz JB
Donnerstag,12.11.20
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Freitag, 13.11.20
15.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RF
Samstag,14.11.20
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RF
Sonntag, 15.11.20 33. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30 Uhr Familiengottesdienst Heilig Kreuz RF
12.00 Uhr Tauffeier Heilig Kreuz MJ
18.00 Uhr KreuzPlus Heilig Kreuz SK/JB

Die „Kürzel“ hinter den Gottesdienstzeiten stehen für folgende Zelebranten: Égide Muziazia (EM); Michael Jahn (MJ); Jutta Bitsch (JB); Rainer Hagencord (RH); Reinhard Feiter (RF); Siegfried Kleymann (SK).

Seelsorge

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unserer Pfarrei stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, die Priester auch für die sakramentale Beichte. Sie können dazu gerne mit dem Pfarrbüro einen Termin vereinbaren (Tel. 202080).

Kollekten

Die Kollekte am 31. Oktober/1. November für den Blumenschmuck unserer Kirche erbrachte 200,89 €. Herzlichen Dank!
Am 7./8. November kollektieren wir für das Gute Buch. Die Kollekte am 14./15. November ist für die Diaspora bestimmt.

Kolumne

Liebe Gemeinde,  

nicht einmal jeder dritte Deutsche glaubt an den Himmel. Dieses Umfrageergebnis einer Zeitung erinnerte mich an meine Kindertage. Damals betete ich stets vorm Einschlafen: „Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm!“ Und in gedanklicher Kombination mit dem „Vater unser (im Himmel)“ hielt ich dieses Ziel für besonders erstrebenswert. Ja, zu dem wollte ich. Natürlich nicht sofort. Aber später.
„Wir kommen alle, alle, alle in den Himmel! Weil wir so brav sind..." - das singen ab dem 11.11. wieder die Jecken. In diesem Jahr eher jeder für sich. Aber auch ihnen entgegnet Jesus: „Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein.“ Hat die Hölle, an deren Existenz übrigens jeder Siebte glaubt, also ein Kapazitätsproblem? Oder doch der Himmel?
Ich denke oder glaube vielmehr: Die (beruhigende) Wahrheit liegt hier ausnahmsweise mal nicht in der Mitte. Sie steht vielmehr in der Bibel. Denn Jesus wusste: Kein Mensch kann aus eigener Kraft in den Himmel kommen. Einen Platz dort könne man sich nicht verdienen, sagt er. Durch ihn zeigte sich Gottes Liebe zu den Menschen. Er ist für all unsere Schuld gestorben und hat dadurch den Weg zu Gott frei gemacht. Jesus ist also der Weg. Wer an ihn glaubt, hat das ewige Leben.
Der Himmel ist also nicht der Platz für moralische Helden, sondern einer, wo menschliche Widersprüche zur Ruhe kommen. Ein Ort, wo unser Leben vollendet wird, wo Trauer und Tod besiegt sein werden.
Was für eine Perspektive! Und die spendet auch Trost in Gedanken an jene lieben Menschen, an die wir ganz besonders an Allerheiligen gedacht haben. Sie sind mit ihrem Leben schon bei Gott angekommen.
Wer bei Gott sein will, der darf auch bei ihm sein. Darauf hoffe ich, daran glaube ich. Früher und heute.

Martin Ilgen, Mitglied des Pfarreirats

Veranstaltungen und Infos

Gottesdienste in der gegenwärtigen Pandemie-Situation

Die Gottesdienste in unserer Gemeinde können unter den Bedingungen des teilweisen „Lockdowns“ in der Weise weiter gefeiert werden, wie wir sie in den vergangenen Wochen geübt haben: mit Registrierung an den Eingängen, mit ausreichendem Abstand und mit Tragen des „Mund-Nasen-Schutzes“ in der Kirche. Wir gestalten die Gottesdienste in dieser Zeit in einer sehr einfachen, konzentrierten Form: in den Sonntagsmessen getragen von Instrumentalmusik und dem Gesang von Kantorinnen und Kantoren; in den abendlichen Gottesdiensten geprägt von einer sorgsamen Beleuchtung in der abgedunkelten Kirche; mit alternativen Gottesdienstformen am Mittwoch- und Sonntagabend und mit achtsam gestalteten Wortgottesdiensten für Familien mit Kindern. In dieser „Fastenzeit“ kann der Weg in eine vertiefte Aufmerksamkeit für das Lebensnotwendige führen; mit der liturgischen Farbe „violett“, die für den Advent und die Fastenzeit vorgesehen ist, möchten wir diese Ausrichtung der Gottesdienste unterstreichen.  Außerhalb der Gottesdienste ist die Kirche täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr zum stillen Verweilen geöffnet. Wir laden herzlich zum persönlichen Gebet und zur gemeinsamen Feier der Gottesdienste ein. Anregungen für ein geistliches Sonntagsgespräch finden Sie außerdem unter „Emmaus-Sonntagsimpuls“.    

 

Taizé-Gebet am 6. November

Als eine intensive Form des Gottesdienstes hat sich das Beten mit Liedern und Impulsen aus Taizé etabliert. Wir möchten zum nächsten Taizé-Gebet am Herz-Jesu-Freitag, den 6. November, um 17.15 Uhr in der Kreuzkirche herzlich einladen.     

 

„Emmaus-Sonntagsimpulse“.

Emmaus liegt in fußläufiger Entfernung vor den Toren Jerusalems. Der Ort ist das Ziel von Zweien aus dem Kreis Jesu. Am ersten Tag der Woche tauschen sie sich auf dem Weg über ihre Hoffnungen, ihre Zweifel und Fragen, ihre Erinnerungen aus. Im Gespräch erfahren sie die Gegenwart Jesu, der sich ihnen als der Lebendige zeigt: auf dem Weg und beim Mahl.

Mit den „Emmaus-Sonntagsimpulsen“ greifen wir diese sonntägliche Weg-Gottesdienst-Form auf. Unter den Bedingungen der Pandemie ist es möglich, sich mit einer Verwandten oder einem Freund zu einem Herbstspaziergang oder einer winterlichen Wanderung zu verabreden. Der „Weg-Gottesdienst“ kann beginnen mit dem Austausch über die Erlebnisse der vergangenen Woche sowie die Hoffnungen und Fragen angesichts der kommenden Tage. Mit dem „Emmaus-Sonntagsimpuls“ regen wir dann zu einem Gespräch im Anschluss an das jeweilige Evangelium an, das in der katholischen Leseordnung für diesen Sonntag vorgesehen ist. Ob sich die Wandernden von diesen Fragen leiten lassen oder sie als Ausgangspunkt nehmen, um ihren eigenen Fragen nachzugehen, liegt in der Freiheit der 2er-Weggemeinschaft. Wir ermutigen zum Losgehen in dem biblisch begründeten Vertrauen, dass Gott gegenwärtig ist, wo immer Menschen in seinem Namen unterwegs sind.

Die Impulse sind jeweils freitags auf unserer Website einsehbar und können von dort heruntergeladen werden: http://www.heilig-kreuz-muenster.de/.

Hier der zweite Impuls:   Impuls 08.11.2020

 

Kinderkirche am 8. November

Am Sonntag, den 8. November, findet um 10.30 Uhr wieder die Kinderkirche statt. Sie bietet eine lebendige Katechese für Kinder, vorwiegend im Grundschulalter und wird vorerst im Saal des Pfarrzentrums stattfinden. Die Kinder werden wie gewohnt in der Kreuzkirche abgeholt.   

 

„be-flügelt. Ein musikalisches Abendgebet“

Jutta Bitsch spielt am Sonntag, den 8. November, um 18.00 Uhr in „KreuzPlus“ – dem Gottesdienst am Sonntagabend, meditative Musik auf dem neuen Flügel. Teile des KreuzPlus-Programms werden ab der darauffolgenden Woche auf unserem YouTube-Kanal zu hören und zu sehen sein: www.youtube.com/channel/UC62Z8-Lds5fjuBRRsgBCkHA  
Der KreuzKlang mit dem Ensemble StimMKlang muss aus aktuellem Anlass verschoben werden.      

 

Haushaltspläne der Kindertagesstätten liegen aus

In der Zeit vom 9. bis 20. November liegen die Haushaltspläne 2020/2021 der Kindertagesstätten Heilig Kreuz und Franz-von-Assisi zur Einsicht im Pfarrbüro aus.  

 

FORUM Heilig Kreuz

Der für den 10. November geplante Vortrag über die Zisterzienser fällt coronabedingt aus.        

 

Laternen leuchten am Martinstag

Laternen in Lichttüten werden die Kinder in unseren Kitas Heilig Kreuz und Franz von Assisi sowie unsere MessdienerInnen zum Leuchten bringen: In der Kita, vor dem heimischen Fenster oder mehrere zusammen als Lichtstraße. Sie erinnern daran, dass wir es alle wie der Heilige Martin machen sollten: Teilen was wir haben! Das könnten Zeit, ein Lächeln, ein Licht, ein Lied, Aufmerksamkeit, Essen, Geld, Kaffee… sein. Die Laternen in Lichttüten mögen uns in diesem Jahr als Ersatz für den Martinszug dienen!  

 

„Schritt für Schritt – Gebet am Donnerstag“

Das Gebet am Donnerstag von Maria 2.0 wird bis auf weiteres aufgrund der Covid-19-Lage ausfallen.               

 

KreuzPlus: Ich sitze nicht heiter im Kreis der Fröhlichen. Von deiner Hand gepackt, sitze ich einsam. (Jer 15,17)

Einsamkeit – ein Thema in diesem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr; ein Thema im Leben des Propheten Jeremias. Im alternativen Gottesdienst am Sonntagabend finden Worte aus dem Buch Jeremia Resonanz im Schlagzeugsolo von Ben Bönniger (Münster) und im Tanz von Leo Gnatzy (Köln). Im KreuzPlus laden wir zu dieser abendlichen Meditation am Sonntag, den 15. November, um 18.00 Uhr ein.    

 

Zeltlager Norderney 2021

In coronabedingter Tristesse helfen Träume von einem herrlichen Sommer 2021: Vom 8. bis 14. August 2021 bieten wir für Mädchen und Jungen zwischen 14 und 17 Jahren wieder ein Jugendzeltlager auf Norderney an. Interesse? Dann gibt’s hier weitere Infos: https://www.heilig-kreuz-muenster.de/kinder-jugend/veranstaltungen/

 

Sommerlager 2021 in Rhauderfehn

Auch für die Kinder von 9 bis 13 Jahren bieten wir in den Sommerferien 2021 wieder ein richtiges Sommerlager an: Vom 2. bis 14. August geht’s ins schicke Ferienhaus „Alter Brunsel“ in Rhauderfehn, das im ostfriesischen Landkreis Leer in Niedersachsen liegt, unweit der bekannten Meyer-Werft in Papenburg. Da musst du einfach dabei sein! Infos und Anmeldung: https://www.heilig-kreuz-muenster.de/kinder-jugend/veranstaltungen/   

 

„Neu“ beflügelt!

Da der alte Flügel im Pfarrzentrum Heilig-Kreuz in die Jahre gekommen ist, griff der Förderverein Heilig Kreuz die Bitte von Jutta Bitsch auf, sich an dem Erwerb eines gebrauchten Flügels zu beteiligen und mit einem Kirchenvorstandsbeschluss vom September 2020 konnte nun ein gutes, gebrauchtes Instrument erworben werden. Der „neue“ Flügel wird in der Kirche stehen, um im Rahmen von Gottesdiensten, Konzerten, Veranstaltungen und dem coronabedingt im Kirchenraum stattfindenden Chor-Singen zum Einsatz zu kommen. Das Klavier, das bisher in der Kirche viele Dienste geleistet hat, wird im Pfarrsaal an der Maximilianstraße aufgestellt; der alte Flügel wird dem Pelikanhaus der Alexianer am Clemenshospital gespendet und kann dort Kindern und Eltern Freude bereiten.
Spenden zur Finanzierung des Flügels werden erbeten auf das Konto des Fördervereins Heilig Kreuz Münster e.V. mit der IBAN: DE97 4006 0265 0018 2262 00 (unter Angabe des Verwendungszwecks „Flügel“).  

 

Pfarrbüro Heilig Kreuz

Öffnungszeiten
mo, di, do, fr: 09.00 – 12.00 Uhr sowie
di-do:             15.00 – 18.00 Uhr

Weiterhin gilt unsere dringende Bitte, nach Möglichkeit alle Anfragen und Absprachen per Telefon oder per E-Mail vorzunehmen und auf vermeidbare Besuche zu verzichten.

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de