Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

5. Sonntag der Osterzeit

10. - 17. Mai 2020


„Lebendige Steine“ – Kinderkirche als kontaktlose Corona-Variante

Für das kommende Wochenende haben wir der Kinderkirche den Titel „Lebendige Steine“ gegeben. Alle Kinder im Grundschulalter und natürlich alle, die einfach gerne mitmachen möchten, können bei der Kinderkirche mitmachen. Die Vorlagen dazu liegen ab Samstag, den 9. Mai, in der Kirche aus oder können auf unserer Website www.heilig-kreuz-muenster.de oder über Facebook heruntergeladen werden. Wir hoffen, es ist für euch Kinder eine willkommene Abwechselung, unsere Kreuzkirche einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Viel Spaß dabei!
Übrigens: Auch nach dem kommenden Sonntag gibt es in den Tagen der nächsten Woche natürlich noch die Gelegenheit mitzumachen.

Seelsorge

Seelsorger stehen als Ansprechpersonen zur Verfügung  

Unsere Seelsorger stehen selbstverständlich als Ansprechpersonen zur Verfügung. Sie sind auf jeden Fall telefonisch, digital und - soweit möglich und sinnvoll - auch persönlich erreichbar. Sie können die Seelsorger über unser Pfarrbüro (Tel. 202080) erreichen. Oder Pater Égide mobil (0157 32014572) und Wolfgang Spindelmann entweder unter Tel. 2020868 oder auch mobil 0172 5344722.

Kolumne

Liebe Gemeinde,

ENDLICH wieder Gottesdienst und Eucharistie!? So kann man denken, viele sehnen sich nach Gemeinschaft und Normalität, auch in der Kirche. Das ist verständlich. Aber wie soll das gehen? Für unsere Gemeinde heißt das 14 Regeln befolgen: Anmelden, begrenzte Besucherzahl, Kommunion mit Zange, nicht singen, Sitzplätze markiert, ein Ordnungsdienst und mehr. Angehörige der Risikogruppen werden „eingeladen“, den Gottesdienst im Internet zu verfolgen, um so am Gottesdienst-Gemeindeleben teilnehmen zu können. Gemeinschaft geht anders.
Soviel Gutes passiert: Ehrenamtliche Hilfen, das abendliche Läuten, der Fortbestand der Tafel, … Neue spirituelle Wege entstehen: Kreuz-Klang-Impulse, Familien-Gottesfeiern zuhause, Glaubensgespräche auf der Wiese vor der Kirche, …. In unseren Leitsätzen steht: „Die Zusage „Ja ich bin da“ ist eine Zusage, die als Einladung der Pfarrei allen gilt, … nicht abgrenzen, sondern einladen, nicht reglementieren, sondern ermöglichen“! Gottesdienste in der Kirche sind nicht lebensnotwendig, Gottesdienst geht überall. Solange Menschen vor der Kirche abgewiesen werden, weil sie die 57. sind, Angst haben müssen, zu kommen, weil sie zu Risikogruppen gehören, solange sie nicht kommen können, weil Ausgangsverbote bestehen, bleibe ich mit ihnen draußen.  

Ruth Koch, Mitglied des Pfarreirats, die sich sehr freut auf den ersten Gottesdienst, zu dem alle kommen können, die wollen

Infos

Regeln für die Gottesdienste ab dem 9. Mai

  • Der Zugang zu den Gottesdiensten wird begrenzt: Entsprechend der Größe der Kreuzkirche stehen maximal 56 Plätze für jeden Gottesdienst zur Verfügung. Die Plätze sind entsprechend deutlich gekennzeichnet und nur diese sind zu benutzen. Familien und (Ehe-) Paare, die in einem Haushalt zusammenleben, dürfen natürlich zusammensitzen.
  • Für das Betreten und Verlassen der Kirche sind folgende Kirchentüren vorgesehen: Der Eingang in die Kirche erfolgt über den Behinderteneingang an der Seite. Für den Ausgang benutzen Sie bitte den Seitenausgang zur Kampstraße. Die Ein- und Ausgänge sind von Innen und Außen gut sichtbar gekennzeichnet. Auch beim Zutritt und Verlassen der Kirche sind die Abstandsregeln einzuhalten.
  • Dabei gilt, dass nach allen Seiten hin der von den Behörden empfohlene Mindestabstand (1,50 m) unbedingt einzuhalten ist.
  • Händedesinfektion wird beim Eintreten in die Kirche sehr empfohlen, ebenso das Tragen von Mund- und Nasenschutz in den Gottesdiensten, wobei dies nicht verpflichtend ist.
  • Ein kircheneigener Ordnungsdienst wird dafür sorgen, dass die Regeln eingehalten werden.
  • Die Deutsche Bischofskonferenz bittet, in der aktuellen Situation wegen des erhöhten Infektionsrisikos in den Gottesdiensten auf Gemeindegesang zu verzichten. Daran werden wir uns in unseren Gottesdiensten bis auf weiteres halten. Deshalb werden auch die Gesangbücher in der Kirche nicht zur Verfügung stehen. Wir laden herzlich dazu ein, die vorgetragenen Gesänge innerlich mitzuvollziehen. Wer möchte, kann zum Mitlesen das eigene Gotteslob mitbringen.
  • Die Kollekte wird nicht zur Gabenbereitung eingesammelt. Sie haben die Möglichkeit, ihre Gabe beim Verlassen der Kreuzkirche in die bereitstehenden Körbe zu legen.
  • Der Friedensgruß erfolgt ohne Handreichung oder Umarmung.
  • Während der gesamten Messfeier bleibt die Schale mit den Hostien, die an die Gottesdienstbesucher zur Kommunion ausgeteilt werden, bedeckt.
  • Der Zelebrant und die Kommunionhelfer desinfizieren sich die Hände, bevor sie die Hostien austeilen. Die Kommunion wird mittels einer Hostien-Zange überreicht.
  • Zur Kommunionausteilung werden Zelebrant und Kommunionhelfer Mund- und Nasenschutz tragen und die Kommunion ohne Spendedialog („Der Leib Christi.“ – „Amen.“) austeilen. Die Mundkommunion muss bis auf weiteres unterbleiben.
  • Die Kommunionordnung wird durch sichtbare Abstandsmarkierungen auf dem Boden so angepasst, dass die Gläubigen die Kommunion im gebotenen Mindestabstand empfangen können. Kinder werden ohne Stirnkreuz oder Handauflegung gesegnet.
  • Die Weihwasserbecken bleiben geleert.
  • Die Kreuzkirche wird vor und nach den Gottesdiensten bestmöglich durchlüftet und desinfiziert.

Wann finden Gottesdienste in der Kreuzkirche statt?

Mo, 18.00 Uhr, Eucharistiefeier
Di, 09.00 Uhr, Eucharistiefeier
Mi, 20.00 Uhr, Eucharistiefeier
Do, 09.00 Uhr, Eucharistiefeier
Fr, 18.00 Uhr, Eucharistiefeier
Sa, 18.00 Uhr, Eucharistiefeier
So, 10.30 Uhr, Wortgottesdienst  

 

Wer kann/darf an den Gottesdiensten teilnehmen?

Während der Öffnungszeiten des Pfarrbüros (Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr und Dienstag- sowie Donnerstagnachmittag von 15 bis 18 Uhr) können Sie sich für die Gottesdienste des jeweils folgenden Wochenendes anmelden. Wir werden Listen führen, benötigen dafür Ihren Namen, Ihre Anschrift und Telefonnummer.
Sollte jemand, der den Gottesdienst besucht hat, an Corona erkranken, helfen diese Listen dem Gesundheitsamt, mögliche Infektionsketten nachzuvollziehen. Wir werden mit den Listen gem. Datenschutzrichtlinien verfahren. Am Eingang der Kirchen werden die Anwesenheitslisten durch die Person, die den Ordnungsdienst versieht, abgehakt. Sollten noch Plätze frei sein, können bis zur jeweils geltenden Obergrenze weitere Personen eingelassen werden.  

 

Übertragung von Gottesdiensten im Internet

Wir übertragen vorerst jeden Sonntagsgottesdienst über unseren YouTube-Kanal im Internet und bitten insbesondere Angehörige der Risikogruppen, bis auf weiteres ganz besonders auf diesem Weg am Gottesdienstleben unserer Gemeinde teilzunehmen.   

 

Glockenläuten täglich um 19.30 Uhr

Das tägliche Glockenläuten um 19.30 Uhr wird bis zum 17. Mai fortgeführt. Das Geläut unserer Kreuzkirche lädt so zum persönlichen Gebet ein und soll – über alle räumliche Trennung hinaus – ein Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein.  

 

Taufen und Trauungen

Taufen oder Hochzeiten verlangen wegen ihres besonderen, teils mit engerem physischem Kontakt verbundenen liturgischen Charakters eine besonders sorgfältige Einhaltung der genannten Regeln. Bisweilen empfiehlt sich eine Verschiebung. Wenn Fragen sind, melden Sie sich gerne im Pfarrbüro.

  

Beichte

Beichtgespräche und die Spendung des Bußsakramentes hat unter Beachtung des Mindestabstandes (1,50 m) sowie der Hygienevorschriften zu erfolgen.  

 

Requien oder Trauergottesdienste

Requien oder Trauergottesdienste können in der Kreuzkirche unter Beachtung der oben genannten Regeln gefeiert werden.    

 

KreuzKlang-Miniaturen

Die Kreuz-Klang-Miniaturen werden jetzt zweimal wöchentlich, jeweils mittwochs und samstags, über Facebook, unsere Homepage und unseren YouTube-Kanal fortgeführt.  

 

YouTube-Kanal von Heilig Kreuz

Da wir vermutlich in der kommenden Zeit viele liturgische Feiern und andere Angebote weiter streamen werden, haben wir als Pfarrei nun einen eigenen YouTube-Kanal Heilig Kreuz Münster: https://www.youtube.com/channel/UC62Z8-Lds5fjuBRRsgBCkHA
Hier können auch alle bisherigen KreuzKlang-Miniaturen sowie die Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen eingesehen werden.
Auch diejenigen, die zum Beispiel am kommenden Sonntag die Mitfeier des Gottesdienstes um 10.30 Uhr nicht einrichten können, haben so die Möglichkeit, auch im Nachhinein „ihren“ Heilig-Kreuz-Gottesdienst zu erleben.      

 

Aufruf zur Einsendung von Fotos

Die KreuzKlang-Videos mit Musik, Bildern und Impulsen aus der Kreuzkirche erfreuen viele Besucher unserer Homepage. Johannes Fincke hat die Videos in vielen Stunden mit großem Engagement erstellt. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank dafür!
Die Videos enthalten nicht mehr nur optische Eindrücke aus der Kirche, sondern werden mit Fotos aus dem gesamten Gemeindegebiet bebildert. Wir laden Sie und euch daher ein, Ihre/eure Fotos zum Thema „Wachsen und Blühen“ an folgende E-Mail-Adresse zu senden: jutta.bitsch@heilig-kreuz-muenster.de.
Von Zeit zu Zeit wird es neue Aufrufe mit unterschiedlichen Themenvorgaben geben, die die Phantasie der Fotografinnen und Fotografen anregen sollen. Auf diese Weise kommen im Laufe der Zeit sicherlich ganz unterschiedliche Momentaufnahmen, Stimmungen, kleine, vielleicht auf den ersten Blick unscheinbare Details zusammen, die wir miteinander teilen und die die Vielfalt unserer Gemeinde sichtbar machen können! Wir freuen uns und sind sehr gespannt auf viele kreative Beiträge!      

 

Aktionswoche 9.-16. Mai von Maria 2.0

Maria 2.0 ruft wie schon im vergangenen Jahr im Mai und auch im Oktober wieder zur „Aktionswoche Maria 2.0“ auf: „Wie gerne hätten wir wieder zu Gottesdiensten, zu Mahnwachen oder zum gemeinsamen Singen auf den Plätzen vor den Kirchen eingeladen! Aber dieses Jahr ist alles anders. Wir möchten nicht zu Zusammenkünften aufrufen, die jemanden gefährden könnten. Darum haben wir uns für eine symbolische „Versammlung“ vor unserer Kirchentür entschieden. Sie werden sehen...
Trotzdem ist es uns wichtig, Ihre Stimmen zu sammeln.  In Solidarität und gemeinsam mit katholischen Frauen(-verbänden) aus aller Welt  haben wir uns unter ein gemeinsames Dach versammelt, das „Catholic Women Council“, kurz CWC. Ein gutes Jahr lang sammeln nun Frauengruppen und Verbände aus allen Kontinenten die Stimmen katholischer Frauen zu der Frage: Was bedeutet für Dich Würde und Gleichberechtigung in der römisch-katholischen Kirche? - Die Antworten wollen wir 2021 nach Rom bringen. Und diese Frage stellen wir in dieser Woche auch vor unserer Kirche. Wir werden einen Ort schaffen, wo alle, die dazu etwas schreiben möchten, ihre Antworten hinterlassen können.“  

 

Einkaufs-Hilfe durch Messdiener

Neben der von der Stadt Münster organisierten Einkaufshilfe haben wir für unser Gemeindegebiet seit einigen Wochen auch einen Einkaufsdienst für alte Menschen und Angehörige aktuell ganz besonders geforderter Berufsgruppen eingerichtet. Dieses Angebot setzen die Messdienerleiter auch bis auf weiteres fort.    

 

Münster-Tafel bleibt auch weiterhin geöffnet

Auch in den kommenden Wochen werden wir mit neuen Ehrenamtlichen die Fortsetzung der Münster-Tafel garantieren. Um die aktuellen Vorsichtsmaßnahmen bestmöglich einzuhalten, wird die Tafel-Ausgabe in der Kinderhauser Straße ausschließlich mit MessdienerleiterInnen und weiteren Freiwilligen, die nicht den Risikogruppen angehören, organisiert.   

 

Sprechstunde Gemeindesozialbüro

Auch am Mittwoch, den 13. Mai, ist das Gemeindesozialbüro von 15.00 bis 17.00 Uhr telefonisch erreichbar (Tel. 2020823). Es besteht auch die Möglichkeit, in dringenden Fällen Einzeltermine mit Frau Lefert-Eck zu vereinbaren.      

 

Pfarrzentrum zum Maskennähen

Für die ehrenamtlich Tätigen in unserer Gemeinde und für die Unterstützung der Stadt Münster sammeln wir Gesichtsmasken. Wer Talent und Zeit zum Maskennähen hat, aber vielleicht zu wenig Platz, um sich mit Nähmaschine und Materialien ausreichend kreative Rahmenbedingungen zu schaffen, dem bieten wir einen Raum in einem unserer Pfarrzentren in der Kinderhauser Straße oder in der Maximilianstraße an. Melden Sie sich bei Bedarf gerne im Pfarrbüro.  

 

Pfarrzentren

Unsere Pfarrzentren bleiben geschlossen: Alle Veranstaltungen der Gruppen und Gruppierungen fallen bis auf Weiteres aus. Dies betrifft u. a. Gruppenstunden von Messdienern und DPSG, Chorproben, Senioren- und Bildungsangebote, Vortragsveranstaltungen, etc.  

    

Öffnungszeiten im Pfarrbüro: Übergangsregelung

Für eine Übergangszeit vom 1. Mai bis 30. Juni gelten die folgenden Öffnungszeiten für unser Pfarrbüro: montags bis freitags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
dienstags sowie donnerstags von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr.
Weiterhin gilt unsere dringende Bitte, nach Möglichkeit alle Anfragen und Absprachen per Telefon oder per E-Mail vorzunehmen und auf vermeidbare Besuche zu verzichten.

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrverwalter Égide Muziazia
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de