Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

5. Fastensonntag

29. März - 5. April 2020 

Unterstützung für Misereor – gerade jetzt!

Lassen Sie uns in dieser Zeit der Sorge die Menschen in Syrien und im Libanon nicht vergessen. Sie haben alles verloren, was ein Leben in Sicherheit und Würde ausmacht. Ihnen möchten wir weiterhin beistehen - mit Ihrer Hilfe.
Am kommenden Sonntag ist Misereor-Sonntag. Die Kollekte in den Gottesdiensten an diesem Tag ist das Fundament der Projektarbeit vom kirchlichen Hilfswerk Misereor in den Ländern des Südens. Doch in diesem Jahr ist alles anders und es wird keine Gottesdienste geben, in denen für die Misereor-Arbeit gesammelt wird. Daher bitten wir Sie: Unterstützen Sie die Arbeit von Misereor per Online-Spende unter: www.misereor.de/fasten-spende.! Danke!


„Ich bin da, wo du bist.“ - Anders gesagt: Ja ich bin da.
 

Dieses Lied hat sich seit einigen Jahren als das Mottolied der Erstkommunionfeier in unserer Gemeinde fest etabliert. Bei einem Gottesdienst mit den Erstkommunionkindern außerhalb der Kirchenräume habe ich festgestellt, dass sie dieses Lied mit unfassbarer Freude und vertrauensvoll gesungen haben. War das Ausdruck ihrer tiefen Sehnsucht nach Gott? Eines ist mir klar geworden: Kinder haben Vertrauen in Gott, der da ist, wo sie waren. Sie haben es erfahren: Ja, Gott ist hier. Das Coronavirus hat rasch unser Leben verändert, uns in weiten Teilen des Alltags die gewohnte Freiheit geraubt und uns in eine außergewöhnliche Lage gebracht. Kirche, Schule, Unterhaltung, Freizeit und vieles, was unseren Alltag bestimmt, wurde uns weggenommen. Viele ältere Menschen dürfen sogar nicht an die frische Luft gehen oder ihren traditionellen Einkaufsgang zum Wochenmarkt auf dem Domplatz machen. Mit all diesen Einschränkungen müssen wir nun leben.  

Das Evangelium vom 5. Fastensonntag stellt uns die Szene der Auferweckung des Lazarus vor Augen. Er wurde aus dem Grab heraufgeholt, das ihn gefangen hielt. Er durfte zurück ins Leben, in Gottes Nähe, in einen Zustand gehen, der ihn wieder mit Leben erfüllte. Den leiblichen Tod hat Lazarus dann später wirklich erlitten, als es Zeit war. Angesichts der jetzigen Lage unserer Welt will Jesus auch uns aus den Gräbern der Angst, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit herausholen. Er will, dass wir leben. Darum fragt er uns auch heute -wie Martha damals-: Glaubt ihr das?  

Kann das Coronavirus uns den Glauben an Gott rauben? Nein, das glaube ich nicht. Denn der Glaube ist uns geschenkt und niemand, ja auch nicht mal das Virus kann uns ihn rauben. Darum lade ich Kinder, Männer und Frauen unserer Gemeinde herzlich ein, in dieser außergewöhnlichen Krisenzeit auf Gott zu schauen. Insbesondere wollen wir unser Leben nach seiner Botschaft ausrichten: Ja ich bin da.  

Meine Gedanken sind gerade bei allen Menschen unserer Gemeinde, die diesen ruhigen Gebetsraum vermissen. Ich denke an die Erstkommunionkinder und deren Familien, an Brautpaare und Täuflinge und alle, deren liturgische Feiern bis auf weiteres abgesagt wurden.
Die Krisenzeit ist vielleicht auch eine Chance für mehr Zusammenleben in der Familie und für das Gebet in der Familie. Sie ist auch eine Chance für mehr Zusammenhalt, Solidarität und gegenseitige Unterstützung auf der Gemeindeebene.
Ja Ich bin da: Gott ist da für uns und mit uns. Und wir wollen für andere und miteinander da sein – so heißt es in unserem Pastoralplan. Auch wir als Mitglieder vom Seelsorgeteam, vom Kirchenvorstand und vom Pfarreirat sind für sie da und jederzeit erreichbar. Unsere Kirche hat jeden Tag der Woche von 9h – 18h geöffnet. Kommen Sie herein und zünden Sie eine kleine Kerze für die Anliegen der Welt und unserer Gemeinde an.
Seid gewiss, Gott ist da wo ihr gerade seid: Ja, er ist da.  

Pater Égide Muziazia, Pfarrverwalter

Seelsorge

Seelsorger stehen als Ansprechpersonen zur Verfügung  

Unsere Seelsorger stehen selbstverständlich als Ansprechpersonen zur Verfügung. Sie sind auf jeden Fall telefonisch, digital und - soweit möglich und sinnvoll - auch persönlich erreichbar. Sie können die Seelsorger über unser Pfarrbüro (Tel. 202080) erreichen. Oder Pater Égide mobil (0157 32014572) und Wolfgang Spindelmann entweder unter Tel. 2020868 oder auch mobil 0172 5344722.

Kolumne

Liebe Gemeinde,

ich mir diese Frage stelle, am Donnerstagabend, läuten auf einmal die Glocken der Kreuzkirche, wie zum Gottesdienst. Wie schön! Aber was ist los? Ich schau schnell nach: Kirche dunkel, Vorplatz leer. Dann die Mail aus dem Pfarrbüro: jeden Abend bis in die Karwoche hinein soll das Läuten jetzt eine Einladung zum Gebet und hörbares Zeichen für „eine bleibende Gebetsgemeinschaft“ sein. Außerdem: die Lebensmittel-Ausgabe der Tafel wird aufrechterhalten, durch unsere MessdienerleiterInnen. Und zusätzlich bieten sie einen Einkaufsdienst mit telefonischer Vermittlung durch das Pfarrbüro an. Ich finde das großartig! Überall gibt es jetzt so viel kreative Hilfsbereitschaft und Solidarität. Hoffentlich werden diese nach Ende dieser Krise nicht direkt wieder eingemottet. Es gibt viele, die unsere Solidarität brauchen, weit über Corona hinaus. – Da kommt noch eine Mail, darunter ein Spruch, mit einem Regenbogen: Nicht alles ist abgesagt: Frühling ist nicht abgesagt…Beziehungen sind nicht abgesagt…Liebe ist nicht abgesagt…Zuwendung ist nicht abgesagt…Beten ist nicht abgesagt…Freundlichkeit ist nicht abgesagt…Hoffnung ist nicht abgesagt… …
Viel Gesundheit wünscht  

Ruth Koch, Mitglied des Pfarreirats  

Infos

Gottesdienste in Heilig Kreuz

Alle Gottesdienste bis einschließlich Sonntag, 19. April, müssen leider ausfallen.      

 

KreuzKlang: Jeden Tag Musik und geistliche Impulse

Seit Sonntag, dem 22. März, erscheinen täglich musikalische „KreuzKlang“-Miniaturen, zum Teil mit gesprochenen geistlichen Impulsen, auf unserer Website und auf Facebook. Jutta Bitsch spielt an der Orgel und am Klavier in der Kreuzkirche. Die geistlichen Impulse werden von den Seelsorgern unserer Gemeinde gesprochen. Wer in diesen Wochen unsere Kreuzkirche vermisst, kann ihr so durch die Bilder nahe sein und sich freuen.      

 

Gottesdienst-Alternativen

Natürlich gibt es die Möglichkeit, in den kommenden Wochen Gottesdienste über die Medien mitzufeiern. Fernsehgottesdienste finden Sie im Bereich von ARD und ZDF. Auch aus dem St. Paulus-Dom und der Lambertikirche werden täglich die Eucharistiefeiern übertragen. Die Übertragungen finden auf Facebook, auf www.bistum-muenster.de und auf dem YouTube-Kanal des Bistums statt. Weitere Möglichkeiten, am Glaubensleben teilzunehmen, finden Sie unter diesem Link: www.katholisch.de/artikel/24822-kirche-trotz-corona-so-kann-man-weiter-am-glaubensleben-teilnehmen      

 

Kirchenöffnung

Unsere Kreuzkirche bleibt für das persönliche Gebet von Montag bis Sonntag von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.     

 

Glockenläuten täglich um 19.30 Uhr

Da sich die Menschen derzeit nicht mehr zu Gottesdiensten können, schließen wir uns im Bistum Münster einer Idee aus dem Erzbistum Köln an, die mittlerweile auch im Erzbistum Paderborn aufgegriffen worden ist. Bis zum Mittwoch der Karwoche läuten täglich um 19.30 Uhr im Bistum Münster die Glocken. Das Geläut unserer Kreuzkirche lädt so zum persönlichen Gebet ein und soll – über alle räumliche Trennung hinaus – ein Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein.    

 

Taufen und Trauungen

Nach Rücksprache mit den Behörden sind Taufen und Trauungen ab sofort auch im kleinsten Familienkreis nicht mehr möglich. Alle Taufen und Trauungen bis vorerst 19. April müssen leider definitiv abgesagt werden.  

 

Beerdigungen

Für Beerdigungen gilt weiterhin, dass sie im engsten Familienkreis (maximal bis zu 20 Personen) stattfinden können, sofern die üblichen Hygienevorschriften (Abstand von zwei Metern etc.) gewahrt werden. Doch sollten sie möglichst nur im Freien erfolgen. Auf die Nutzung der Trauer- bzw. Friedhofshalle ist – sollten die Wetterbedingungen nicht völlig widrig sein – zu verzichten.  

 

Erstkommunionfeiern

Die Erstkommuniongottesdienste bis einschließlich 26. April müssen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Für die geplanten Erstkommuniongottesdienste am 3. Mai und 17. Mai werden wir bis Ostern eine Entscheidung treffen.     

 

Happy birthday Franz-Josef!

Unser Diakon Franz-Josef Wille hat am 24. März seinen 70. Geburtstag gefeiert: Herzlichen Glückwunsch lieber Franz-Josef! Wir wünschen dir zu diesem ganz besonderen und runden Festtag nur das Beste: Sonne, Sekt, Gesundheit, Gottes Segen und weiterhin viel Freude, kreative Energie und Gestaltungskraft für die Verlebendigung unseres Gemeindelebens! Mögen sich (besonders) die Theatergruppe, die Lektoren und Kommunionhelfer, die Erstkommunionkinder, das Seelsorgeteam, die Gottesdienstbesucher und alle Menschen, auf die du in Heilig Kreuz triffst, auch zukünftig auf die Begegnungen mit dir freuen! Hoch sollst du leben!  

 

Münster-Tafel: Ausgabe Kinderhauser Straße weiter geöffnet

Tolles Signal in schwierigen Zeiten: Dank des Einsatzes unserer Messdienerleiter und ehemaligen Messdienerleiter können wir die Öffnung der Münster-Tafel auch für die kommende Woche sicherstellen. Am Montag, den 30. März, wird es um 11.30 Uhr in der Ausgabestelle Kinderhauser Straße 84 wie gewohnt – unter Einbeziehung der aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen – eine Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige geben.  

 

Sprechstunde Gemeindesozialbüro

Für Notfälle ist die Sprechstunde mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr weiterhin geöffnet. Es besteht auch die Möglichkeit, in dringenden Fällen Einzeltermine zu vereinbaren. Suchen Sie den Kontakt per Telefon oder E-Mail, wir melden uns bei Ihnen! (Tel. 0251 2020823, E-Mail: gerlind.lefert-eck@caritas-ms.de).  

 

Messdienerleiter bieten Einkaufshilfe an

Kranke, behinderte und alte Menschen, die zur Zeit in besonderer Weise auf Hilfe angewiesen sind, werden ab sofort beim Einkaufen unterstützt: Unsere Messdienerleiter bieten einen Einkaufsservice an! Wie funktioniert’s?
Sie melden sich telefonisch im Pfarrbüro (Tel. 0251 202080). Dann vereinbaren wir eine Uhrzeit zum Einkaufen. Sie legen einen Briefumschlag mit der Einkaufsliste und Geld in eine Einkaufstasche. Die Messdienerleiter holen die Einkaufstasche bei Ihnen ab, erledigen den Einkauf, klingeln bei Ihnen und legen den Einkauf inklusive des Restgelds und der Quittung vor die Tür. Sie können sich über frische Lebensmittel freuen und die Messdiener darüber, Ihnen eine Freude machen zu können.     

 

Ostergruß für alte und kranke Gemeindemitglieder

Besonders alte und kranke Menschen in unserer Gemeinde möchten wir in diesen schwierigen Wochen in den Blick nehmen und ihnen zum anstehenden Osterfest einen besonderen Gruß zukommen lassen. Zu diesem Zweck bereiten wir gesegnete Palmzweige, Osterkerzen und einen Ostergruß vor, die ab Mittwoch, den 1. April in der Kreuzkirche zur Mitnahme ausliegen. Nehmen Sie diesen Ostergruß gerne mit und geben Sie ihn weiter.  

 

Pausenfüller: Der kreative Altardienstersatz für Messdiener

Da unsere Messdiener vorübergehend „arbeitslos“ sind, halten wir jeden Sonntag für alle Mädchen und Jungen einen kleinen Ersatz bereit: Den Pausenfüller. Das sind Quiz- und Rätselaufgaben rund um alles, was mit Messdienern, Heilig Kreuz und der Fasten- und Osterzeit zu tun hat. Pünktlich zum Wochenende erhalten alle Messdiener den Pausenfüller per Mail. Viel Spaß und ein erfolgreiches Suchen nach den richtigen Lösungen wünscht die Leiterrunde.  

 

Pfarreien im Stadtdekanat Dekanat Münster stellen seelsorgliches Angebot vor

Für viele Menschen ist in diesen Tagen ein seelsorgliches Gespräch oder die Beratung in einer Krisensituation besonders wichtig. Das katholische Dekanat Münster, zu dem die 13 Pfarreien im Stadtgebiet gehören, verstärkt darum das seelsorgliche Angebot. Auf der Homepage www.katholisch-in-muenster.de werden die Kontaktmöglichkeiten der Pfarreien sowie weitere Angebote gebündelt und fortlaufend aktualisiert.   

 

Pfarrzentren

Alle Veranstaltungen der Gruppen und Gruppierungen fallen aus. Dies betrifft u. a. Gruppenstunden von Messdienern und DPSG, Chorproben, Senioren- und Bildungsangebote, Vortragsveranstaltungen, etc. Die Pfarrzentren bleiben bis zum 19. April geschlossen.     

 

Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA)

Auch die Angebote und das Programm der OKJA fallen bis zum 19. April aus. Das bedeutet, dass leider auch die Ganztagsbetreuung in den Osterferien abgesagt werden muss.  

 

Kitas

Unsere beiden Kindertageseinrichtungen, der Heilig-Kreuz-Kindergarten und der Franz-von-Assisi-Kindergarten, öffnen aufgrund der Verfahrensanweisung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration zur ausschließlichen Betreuung der Kinder von unentbehrlichen Schlüsselpersonen. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19. April.   

 

Pfarrbüro Heilig Kreuz

Unser Pfarrbüro wird weiterhin zu den angekündigten Zeiten Mo-Di und Do-Fr 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie Di und Do von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet haben. Wir bitten Sie dringend darum, alle Absprachen und Infos per Telefon oder per E-Mail vorzunehmen und auf vermeidbare Besuche zu verzichten.      

 

Ehrenamtliche*r Mitarbeiter*in für Seniorengruppe

Sie möchten die Offenen Seniorengruppe Heilig Kreuz regelmäßig einmal im Monat mit etwa drei Stunden ehrenamtlich zusammen mit Petra Baune unterstützen? Werden Sie ehrenamtliche*r Mitarbeiter*in in Ihrer Kirchengemeinde Heilig Kreuz! Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen: Gerlind Lefert-Eck (Tel. 2020823, E-Mail: gerlind.lefert-eck@caritas-ms.de).  

 

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Sie möchten Menschen in sozialen Notlagen zur Seite stehen und sie schnell und unbürokratisch unterstützen? Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren und können dafür 3 Stunden pro Monat mithelfen? Werden Sie ehrenamtliche*r Mitarbeiter*in im Gemeindesozialbüro Ihrer Kirchengemeinde Heilig Kreuz! Sie werden Menschen in Notlagen an Fachdienste und Beratungsstellen weitervermitteln. Dabei werden Sie von Sozialarbeiter*innen vor Ort vorbereitet und unterstützt. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen: G. Lefert-Eck (Tel. 2020823; E-Mail gerlind.lefert-eck@caritas-ms.de).   

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrverwalter Égide Muziazia
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de