Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

4. Fastensonntag (Laetare)

22. - 29. März 2020 


Wir alle sind gefragt: Offene Augen der Hilfsbereitschaft
  

Wir bitten alle Menschen darum, besonders in dieser schwierigen Zeit die Augen zu öffnen, wo Menschen Hilfe und Unterstützung brauchen.
Gerade im sozial-caritativen Bereich ist es wichtig, genau zu schauen, wo tatkräftige Hilfe nötig und möglich ist (z. B. Nachbarschaftshilfe, Telefonkontakte zu Alleinstehenden oder unter Quarantäne stehenden Personen, Kinderbetreuung usw.).
Und seien wir in der neu zur Verfügung stehenden Zeit kreativ und rufen andere Menschen an, schreiben Briefe, verschicken Bilder, verleihen und verschenken Bücher, entdecken das Spielen neu…

Gebet in schweren Zeiten  

Gott,
du bist die Quelle des Lebens.
Du schenkst uns Hoffnung und Trost in schweren Zeiten.
Dankbar erinnern wir uns an deinen Sohn Jesus Christus,
der viele Menschen in deinem Namen heilte
und ihnen Gesundheit schenkte.  

Angesichts der weltweiten Verbreitung
von Krankheit und Not bitten wir dich:  

Lass nicht zu, dass Unsicherheit und Angst uns lähmen.
Sei uns nahe in der Kraft des Heiligen Geistes.
Lass uns besonnen und verantwortungsvoll handeln
und unseren Alltag gestalten.
Schenke uns Gelassenheit und die Bereitschaft,
einander zu helfen und beizustehen.  

Sei mit allen, die politische Verantwortung tragen.
Sei mit allen, die gefährdete und kranke Menschen
begleiten und sie medizinisch versorgen.  

Lass uns erfinderisch sein in der Sorge füreinander
und schenke uns den Mut zu Solidarität und Achtsamkeit.  

Gott, steh uns bei in dieser Zeit, stärke und segne uns.
Amen.                                               

(Norbert Becker)

Seelsorge

Seelsorger stehen als Ansprechpersonen zur Verfügung

Unsere Seelsorger stehen selbstverständlich als Ansprechpersonen zur Verfügung. Sie sind auf jeden Fall telefonisch, digital und soweit möglich und sinnvoll auch persönlich erreichbar. Sie erreichen die Seelsorger über unser Pfarrbüro (Tel. 0251 202080) oder Pater Égide auch mobil (Tel. 0157 32014572).

Kollekten

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise gibt es z. Zt. keine öffentlichen Gottesdienste und somit keine klassischen Kollektensammlungen.
Die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Krise hat daher für MISEREOR und auch andere Hilfswerke weitreichende Folgen.
Am 29. März sollte deutschlandweit in allen katholischen Kirchengemeinden für MISEREOR gesammelt werden. Wenn Sie Misereor unterstützen möchten, können Sie das online unter: www.misereor.de/fasten-spende

  

Kolumne

Liebe Gemeinde,

mein Kollege Carsten mag kein Gemüse. Er vermeidet Obst. Und Fisch isst er auch nicht. Auf seinem Teller liegen in der Regel Pommes und ein Stück Fleisch. Als wir an einem Freitag unterwegs zur Kantine waren, fragte er mit langem Gesicht: „Musste Jesus eigentlich auch jeden Freitag Fisch essen?“
Ziemlich sicher nicht. Tatsächlich hat sich ja irgendwann mal jemand überlegt, dass man in Erinnerung an den Todestag Jesu, den Karfreitag, jeden Freitag fasten soll. Fasten bedeutete für viele: kein Fleisch. Und weil Fisch nicht als richtiges Fleisch empfunden wurde, kam der jeden Freitag auf den Tisch.
An dieser Auslegung ist einiges fragwürdig. Zum Beispiel, dass Fischfleisch kein Fleisch oder dass der Verzicht auf Fleisch ein Opfer sein soll. Schließlich können auch Vegetarier schlemmen. Und was an einem frittierten Fisch mit Zitrone und Pommes ein Fastenopfer sein soll, ist mir schon immer ein Rätsel gewesen.
Bleibt die Frage, ob der Tod Jesu überhaupt ein Grund zum Fasten und Trauern sein sollte. Schließlich gilt die Passion als Beweis dafür, wie sehr Gott uns liebt. Dazu hat er für uns seinen Sohn geopfert. Ohne Karfreitag wäre es noch schwieriger, daran zu glauben,

gesteht Stefan Werding, Mitglied des Pfarreirats

Infos

Gottesdienste in Heilig Kreuz

Alle Gottesdienste bis einschließlich Sonntag, 19. April, müssen leider ausfallen.  

 

Ab sofort: Jeden Tag Musik und geistliche Impulse

Auf der Facebook-Seite unserer Gemeinde werden ab Sonntag, den 22. März, täglich musikalische „KreuzKlang“-Miniaturen, zum Teil mit gesprochenen geistlichen Impulsen, zu hören und zu sehen sein. Jutta Bitsch spielt an der Orgel und am Klavier in der Kreuzkirche. Die geistlichen Impulse werden von den Seelsorgern unserer Gemeinde gesprochen.  

 

Gottesdienst-Alternativen

Natürlich gibt es die Möglichkeit, in den kommenden Wochen Gottesdienste über die Medien mitzufeiern. Fernsehgottesdienste finden Sie im Bereich von ARD und ZDF. Auch aus dem St. Paulus-Dom wird täglich die Eucharistiefeier um 08.00 Uhr übertragen. Die Übertragung findet auf Facebook, auf paulusdom.de und bistum-muenster.de statt. Weitere Möglichkeiten, am Glaubensleben teilzunehmen, finden Sie unter diesem Link: www.katholisch.de/artikel/24822-kirche-trotz-corona-so-kann-man-weiter-am-glaubensleben-teilnehmen

 

Taufen und Trauungen

Nach Rücksprache mit den Behörden sind Taufen und Trauungen ab sofort auch im kleinsten Familienkreis nicht mehr möglich. Alle Taufen und Trauungen bis vorerst 19. April müssen leider definitiv abgesagt werden.  

 

Beerdigungen

Für Beerdigungen gilt weiterhin, dass sie im engsten Familienkreis (maximal bis zu 20 Personen) stattfinden können, sofern die üblichen Hygienevorschriften (Abstand von zwei Metern etc.) gewahrt werden. Doch sollten sie möglichst nur im Freien erfolgen. Auf die Nutzung der Trauer- bzw. Friedhofshalle ist – sollten die Wetterbedingungen nicht völlig widrig sein – zu verzichten.  

 

Erstkommunionfeiern

Die Erstkommuniongottesdienste bis einschließlich 26. April müssen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Für die geplanten Erstkommuniongottesdienste am 3. Mai und 17. Mai werden wir bis Ostern eine Entscheidung treffen.    

 

Kirchenöffnung

Unsere Kreuzkirche bleibt für das persönliche Gebet von Montag bis Sonntag von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.  

 

Glockenläuten täglich um 19.30 Uhr

Da sich die Menschen derzeit nicht mehr zu Gottesdiensten können, schließen wir uns im Bistum Münster einer Idee aus dem Erzbistum Köln an, die mittlerweile auch im Erzbistum Paderborn aufgegriffen worden ist. Bis zum Mittwoch der Karwoche läuten täglich um 19.30 Uhr im Bistum Münster die Glocken. Das Geläut unserer Kreuzkirche lädt so zum persönlichen Gebet ein und soll – über alle räumliche Trennung hinaus – ein Zeichen einer bleibenden Gebetsgemeinschaft sein.    

 

Münster-Tafel: Ausgabe Kinderhauser Straße weiter geöffnet

Tolles Signal in schwierigen Zeiten: Dank des Einsatzes unserer Messdienerleiter und ehemaligen Messdienerleiter können wir die Öffnung der Münster-Tafel auch für die kommende Woche sicherstellen. Am Montag, den 23. März, wird es um 11.30 Uhr in der Ausgabestelle Kinderhauser Straße 84 wie gewohnt – unter Einbeziehung der aktuellen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen – eine Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige geben.  

 

Sprechstunde Gemeindesozialbüro

Für Notfälle ist die Sprechstunde mittwochs von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr weiterhin geöffnet. Es besteht auch die Möglichkeit, in dringenden Fällen Einzeltermine zu vereinbaren. Suchen Sie den Kontakt per Telefon oder E-Mail, wir melden uns bei Ihnen! (Tel. 0251 2020823, E-Mail: gerlind.lefert-eck@caritas-ms.de).  

 

Messdienerleiter bieten Einkaufshilfe an

Kranke, behinderte und alte Menschen, die zur Zeit in besonderer Weise auf Hilfe angewiesen sind, werden ab sofort beim Einkaufen unterstützt: Unsere Messdienerleiter bieten einen Einkaufsservice an! Wie funktioniert’s? Sie melden sich telefonisch im Pfarrbüro (Tel. 0251 202080). Dann vereinbaren wir eine Uhrzeit zum Einkaufen. Sie legen einen Briefumschlag mit der Einkaufsliste und Geld in eine Einkaufstasche. Die Messdienerleiter holen die Einkaufstasche bei Ihnen ab, erledigen den Einkauf, klingeln bei Ihnen und legen den Einkauf inklusive des Restgelds und der Quittung vor die Tür. Sie können sich über frische Lebensmittel freuen und die Messdiener darüber, Ihnen eine Freude machen zu können.

 

Pfarrzentren

Alle Veranstaltungen der Gruppen und Gruppierungen fallen aus. Dies betrifft u. a. Gruppenstunden von Messdienern und DPSG, Chorproben, Senioren- und Bildungsangebote, Vortragsveranstaltungen, etc. Die Pfarrzentren bleiben bis zum 19. April geschlossen.  

 

Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA)

Auch die Angebote und das Programm der OKJA fallen bis zum 19. April aus. Das bedeutet, dass leider auch die Ganztagsbetreuung in den Osterferien abgesagt werden muss.  

 

Kitas

Unsere beiden Kindertageseinrichtungen, der Heilig-Kreuz-Kindergarten und der Franz-von-Assisi-Kindergarten, öffnen aufgrund der Verfahrensanweisung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration seit Montag, den 16. März, zunächst und bis auf Weiteres mit der regulären Personalbesetzung zur ausschließlichen Betreuung der Kinder von unentbehrlichen Schlüsselpersonen. Diese Regelung gilt zunächst bis zum 19. April.   Pfarrbüro Heilig Kreuz Unser Pfarrbüro wird weiterhin zu den angekündigten Zeiten Mo-Di und Do-Fr 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie Di und Do von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet haben. Wir bitten allerdings alle darum – soweit möglich – alle Absprachen und Infos per Telefon oder per E-Mail vorzunehmen und auf vermeidbare Besuche zu verzichten.  

 

Pfarrbüro Heilig Kreuz

Unser Pfarrbüro wird weiterhin zu den angekündigten Zeiten Mo-Di und Do-Fr 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr sowie Di und Do von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet haben. Wir bitten allerdings alle darum – soweit möglich – alle Absprachen und Infos per Telefon oder per E-Mail vorzunehmen und auf vermeidbare Besuche zu verzichten.  

 

Ehrenamtliche*r Mitarbeiter*in für Seniorengruppe

Sie möchten die Offenen Seniorengruppe Heilig Kreuz regelmäßig einmal im Monat mit etwa drei Stunden ehrenamtlich zusammen mit Petra Baune unterstützen? Werden Sie ehrenamtliche*r Mitarbeiter*in in Ihrer Kirchengemeinde Heilig Kreuz! Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen: Gerlind Lefert-Eck (Tel. 2020823, E-Mail: gerlind.lefert-eck@caritas-ms.de).  

 

Ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht

Sie möchten Menschen in sozialen Notlagen zur Seite stehen und sie schnell und unbürokratisch unterstützen? Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren und können dafür 3 Stunden pro Monat mithelfen? Werden Sie ehrenamtliche*r Mitarbeiter*in im Gemeindesozialbüro Ihrer Kirchengemeinde Heilig Kreuz! Sie werden Menschen in Notlagen an Fachdienste und Beratungsstellen weitervermitteln. Dabei werden Sie von Sozialarbeiter*innen vor Ort vorbereitet und unterstützt. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen: G. Lefert-Eck (Tel. 2020823; E-Mail gerlind.lefert-eck@caritas-ms.de).   

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrverwalter Égide Muziazia
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de