Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

Weltmissionssonntag

28. Oktober - 4. November 2018 

 

 

Einladung zu unseren Gottesdiensten

Samstag, 27.10.2018
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Sonntag, 28.10.2018 Weltmissionssonntag
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
12.00 Uhr Tauffeier Heilig Kreuz EM
Montag, 29.10.2018
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RH
Dienstag, 30.10.2018
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz WS
Mittwoch, 31.10.2018
20.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Donnerstag,01.11.2018 Allerheiligen
10.30 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SJ
Freitag, 02.11.2018 Allerseelen
15.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Samstag, 03.11.2018
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SJ
Sonntag, 04.11.2018 31. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
09.30 Uhr Wortgottesdienst für Familien mit Kleinkindern (Kigo) Heilig Kreuz DD
10.30 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz SJ
12.00 Uhr Tauffeier Heilig Kreuz SJ

Die „Kürzel“ hinter den Gottesdienstzeiten stehen für folgende Zelebranten: Égide Muziazia (EM); Rainer Hagencord (RH); Wolfgang Spindelmann (WS); Stefan Jürgens (SJ); Daniel Drescher (DD).

Seelsorge

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unserer Pfarrei stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, die Priester auch für die sakramentale Beichte. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch einen Termin (202080). Darüber hinaus bietet Pfarrer Stefan Jürgens eine offene Sprechstunde an. Die nächste Pfarrersprechstunde ist am 22. November von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Kollekten

Die Kollekte am 20./21. Oktober für die Anschaffung neuer Messdienergewänder erbrachte den Betrag von 239,83 €. Herzlichen Dank!
Am 27./28. Oktober ist die Kollekte für die Weltmission (Missio-Kollekte) bestimmt. Am 1. November kollektieren wir für die Erstkommunionkatechese in unserer Gemeinde, am 2. November für die Priesterausbildung in Osteuropa und am 3./4. November für das „Gute Buch“.

Kolumne

Liebe Gemeinde,

wo ist dein Lieblingsplatz in der Kirche? Dies war die Eingangsfrage, die ich den neuen Erstkommunionkindern in Heilig Kreuz stellte. Die Kinder konnten sich frei bewegen, ihren Platz aussuchen und dort ein Teelicht abstellen. Die meisten sammelten sich auf der Kanzel und vor dem Tabernakel. Auf die Frage, warum sie diesen Ort gewählt haben, kam meist die Antwort, dass sie von dort so einen schönen Überblick haben.
Erstaunlicherweise haben die Kinder somit intuitiv und unvoreingenommen die architektonischen Highlights im Kirchenraum erfasst. Kanzel und Tabernakel sind nun mal allein von ihrer Position exponierte Orte im Kirchenraum und ein Blickfang in unserer neugotischen Kirche aus dem Jahr 1902. Liturgisch sind sie es nicht.
Die Kanzel wird nicht mehr zur Predigt erklommen. Wo heute der Tabernakel ist, stand früher der Hochaltar. Die rein betrachtende Schaufrömmigkeit haben wir uns abgewöhnt. Zwar wenden wir uns nach der Kommunion dem Tabernakel aus Gewohnheit zu, aber liturgisch vorgesehen ist dies nicht.
Die heute liturgisch zentralen Orte, wie den Altar als Tisch des Brotes und das Ambo als Tisch des Wortes, haben hingegen nur wenige der Erstkommunionkinder mit einem Teelicht versehen. Diese Orte sind anscheinend doch nicht so interessant, wie wir uns das als Seelsorger manchmal wünschen. Die Kinder haben mir die Augen für die Geschichte unseres Kirchenraumes geöffnet. Danke!  

David Krebes, Pastoralassistent in Heilig Kreuz

Veranstaltungen und Infos

 

Netz kleiner Hilfen

Wir danken Ihnen herzlich für das gespendete Mädchenfahrrad, die Familie hat sich sehr darüber gefreut!
Wenn Sie:
Küchenschränke (möglichst Holz),
einen Kleiderzimmerschrank (möglichst weiß, 4-5 Türig),
ein Mädchenfahrrad (26 er) oder
ein Fahrrad (28er) verschenken möchten, melden Sie sich gerne im Gemeindesozialbüro der Caritas bei Frau Lefert-Eck, Tel: 20 20 823.

 

Wir bitten um Ihre Mithilfe 

Am Taufbrunnen in unserer Kirche finden Sie zwei Kisten mit Briefen. Das sind Begrüßungsschreiben für Neuzugezogene unserer Gemeinde für die Monate August bis Oktober. Sie würden uns sehr helfen, wenn Sie Briefe (auch wenn es nur ein oder zwei sind) mitnehmen und verteilen. Herzlichen Dank!

 

Weltmissionssonntag und Bericht der Ghana-Delegation

Am 27. und 28. Oktober sind die Gottesdienste inhaltlich zum Thema des Weltmissionssonntags abgestimmt. In diesem Jahr liegt ein Schwerpunkt auf Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Direkt im Anschluss an den Gottesdienst am Sonntag wird die Delegation, die im Frühjahr unsere Partnergemeinde in Tamale/Ghana besucht hat, im Pfarrzentrum an der Maximilianstraße über ihre Erfahrungen berichten.

 

Film im Viertel

Wir laden ein zum Viertel-Treff im Pfarrzentrum Dreifaltigkeit. Das ist neu und eine Initiative des Pfarreirats. Jeweils am letzten Sonntag im Monat gibt es um 18 Uhr den „Film im Viertel“ (nächster Termin: 28. Oktober). Dabei gibt es jeweils mehrere Filme zur Auswahl, die Mehrheit entscheidet, welcher davon gezeigt wird. Man kann etwas zum Knabbern mitbringen, für Getränke ist gesorgt. Herzlich willkommen!

 

Treffen des Kinderbibeltagteams

Das Team des diesjährigen Kinderbibeltags trifft sich zu einer weiteren Planungsrunde am Montag, den 29. Oktober, um 20.00 Uhr im Pfarrzentrum Heilig Kreuz.

 

Literaturgesprächskreis

Der nächste Literaturgesprächskreis findet am Dienstag, den 30. Oktober, statt. Es wird das Buch „Meinen Hass bekommt ihr nicht“ von Antoine Leiris vorgestellt. Der französische Journalist verliert seine Ehefrau Hélène bei den Terroranschlägen von Paris im November 2015. In tagebuch-ähnlichen Einträgen schildert er seine Verzweiflung und seinen Versuch, für seinen kleinen Sohn mit der Situation zurechtzukommen. Referentin: Maria Pieper. Beginn: 17.00 Uhr. Ort: Pfarrzentrum Heilig Kreuz, Maximilianstr. 59.

 

Allerheiligen: Andachten auf den Friedhöfen

Die Kirchengemeinden der Stadt Münster laden am Allerheiligentag (Donnerstag, der 1. November) zu Kurzandachten auf den Friedhöfen ein. Auf dem Zentralfriedhof  und auf dem Waldfriedhof Lauheide findet die Andacht jeweils um 15.00 Uhr statt.

 

Allerseelen:
Gedenken an die Toten des vergangenen Jahres

Wir möchten den Gedenktag Allerseelen am Freitag, den 2. November, zum Anlass nehmen, um in der Eucharistiefeier um 18.00 Uhr namentlich für all jene zu beten, die seit dem Allerseelentag des vergangenen Jahres durch den Tod von uns gegangen sind. Nach der Eucharistiefeier sind alle Angehörigen der Verstorbenen und alle Gemeindemitglieder herzlich zu einem Austausch und gemütlichen Beisammensein eingeladen.

 

Kollekte am Allerseelentag

Im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz unterstützt Renovabis die Priesterausbildung in den Diasporaländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas. Die Kirchen dort brauchen dringend gute Seelsorger aus ihren Reihen. Um die Priesterausbildung dort  finanzieren zu können, gibt es diese spezielle Kollekte am Allerseelentag. Wir bitten Sie herzlich um Ihre Unterstützung!

 

Eine-Welt-Stand am 3./4. November

Gerechtigkeit üben durch Fairen Handel! Darum geht es beim Eine-Welt-Stand, der am 3./4. November nach den Gottesdiensten wieder Produkte aus Asien, Afrika und Lateinamerika in der Turmkapelle präsentiert. Im November erwarten Sie die Mitglieder unserer Gemeindehandwerker mit cremigem Honig aus Mexiko, Rooibos-Caramel-Tee aus Südafrika, Premium Trinkschokolade, Bio Espresso, Studentenfutter, Edelbitter-Bioschokolade u.v.m. am Eine-Welt-Stand und freuen sich auf Ihren Besuch.

 

Kigo "Du bist mein Held" am 4. November

Der nächste Wortgottesdienst für Kleinkinder (Kigo) und ihre Eltern wird am Sonntag, den 4. November, um 09.30 Uhr in der Kreuzkirche stattfinden. Das Thema lautet: "Du bist mein Held!“ Im Anschluss an den Kigo sind Groß und Klein herzlich zu einer Tasse Kaffee, Wasser und Keksen in die Turmkapelle eingeladen.

 

Egal – Legal – Illegal: Geschichten von Geflüchteten

Was treibt Menschen an unter Todesgefahr den Weg nach Europa zu suchen und zu riskieren im Mittelmeer zu ertrinken, wie bereits tausendfach geschehen?
„Egal-Legal-Illegal“ verschränkt drei Flüchtlingsbiographien zu einer szenischen Lesung, um daran zu erinnern, wieso, weshalb und mit welchen Hoffnungen Menschen in unser Land geflüchtet sind. Dass dabei die Würde des Menschen nicht verhandelbar ist, sollte unumstößliches Gebot sein.
Was macht also den Menschen zum Menschen? Die Fähigkeit zum Mitgefühl.
Hl. Kreuz Kirche am Sonntag, den 4. November, um 18.00 Uhr
Rezitation: Sebastian Aperdannier
Posaune/Percussion: Stephan Schulze
Videoinstallation: Samuel Aperdannier

 

Woche der Goldhandys vom 4. bis 11. November

Der versteckte Goldschatz in deutschen Schubladen wächst: Nach neuesten Schätzungen verstauben hierzulande bereits rund 124 Millionen alte Handys. Um das darin enthaltene Gold zu gewinnen, mussten drei Millionen Tonnen Golderz abgebaut und verarbeitet werden. Das geht einfacher und umweltfreundlicher.
Daher ruft missio zur „Woche der Goldhandys“ zwischen dem 4. und 11. November auf, an der sich unsere Kirchengemeinde beteiligen möchte. Bei der Recycling-Aktion können Sie Ihre Althandys in der Sammelbox im Pfarrbüro abgeben. Für jedes gespendete Handy erhält missio vom Kooperationspartner "Mobile-Box" einen Anteil des Recyclingerlöses für Hilfsprojekte in der Demokratischen Republik Kongo. Dort führen im rohstoffreichen Osten des Landes Rebellen seit Jahren einen grausamen Krieg um die wertvollen Bodenschätze, die für die Produktion von elektronischen Geräten wie Handys gebraucht werden.

 

Messdiener-Leiterrunde

Unsere Messdienerleiterinnen und -leiter treffen sich am Montag, den 5. November, um 19.00 Uhr im Pfarrzentrum Heilig Kreuz. Die Plätzchenbackaktion, die Einführung der neuen Messdiener und das Nikolauswochenende werden an diesem Abend geplant und organisiert.

 

„Der Blick der Engel“
Engel im Film mit Schwerpunkt Wim Wenders

So lautet der Titel eines Vortrages, am Dienstag, den 6. November, veranstaltet vom FORUM Hl. Kreuz. Das Kino hat mittlerweile eine vergleichbar ehrwürdige Tradition wie Literatur, Musik, Theater, Tanz und bildende Kunst. Ein guter Film enthält mehr als fortlaufende Bilder zur Unterhaltung. Die kirchliche Haltung gegenüber diesem Medium zeigt sich in verschiedenen Dekreten und wissenschaftlichen Arbeiten einiger Theologen konform mit dem Geist des Zweiten Vaticanums.
Danach wird eine Filmerzählung zum „Erkenntnisort“ und nicht selten zum religiösen „Erfahrungsraum“ und Erfahrungsereignis. Fiktion und Wirklichkeit im Film regen das Nachdenken über biblisch-theologische Fragen des Menschen und des Glaubens an.
Der Referent des Abends ist Professor an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Uni Münster und Mitglied der Kath. Filmkommission für Deutschland.
Termin: Dienstag, 6. November, um 19.00 Uhr
Ort: Pfarrzentrum Heilig Kreuz, Maximilianstr. 59
Referent: Prof. Dr. Reinhold Zwick

 

Wir feiern das Martinsfest

Das diesjährige Martinsfest unserer Kirchengemeinde in Kooperation mit der Dreifaltigkeitsschule und der Kreuzschule wird am Freitag, den 9. November, um 17.00 Uhr auf dem Gelände der LWL-Klinik gefeiert. Treffpunkt ist - wie im vergangenen Jahr - der Parkplatz am Hintereingang der LWL-Klinik an der Kinderhauser Straße.
Nach einem festlichen Martinszug mit Bläserkapelle und vielen Liedern wird das Martinsspiel auf der Festwiese aufgeführt. Im Anschluss sind Kinder und Eltern zu einer Tasse Kakao, Glühwein, zu Würstchen und Martinsgänsen eingeladen.

 

Mobiler Spieltisch für die Heilig-Kreuz-Kirche 

Zur Erweiterung der musikalischen Möglichkeiten in der Heilig-Kreuz-Kirche ist die Orgelbaufirma Fleiter mit dem Bau eines „mobilen Spieltischs“ bzw. „Fernspieltischs“ beauftragt worden.  Die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2019 geplant. 
Vom Fernspieltisch aus wird zum einen die große Orgel spielbar sein; für kleinere Gottesdienste und Konzerte wird ein Positiv mit fünf Registern integriert. 
Um die Hauptorgel vom neuen Spieltisch aus komplett spielen zu können, müssen Hauptwerk und Pedal mit Tonmagneten bestückt werden. Beide Orgeln werden mit einem Netzwerkkabel miteinander verbunden. Das Spieltischgehäuse ist, aus Eiche passend zu den Kirchenbänken gebeizt und lackiert, auf einem fahrbaren Podium montiert.
Mit der Installation des Spieltischs wird es in Zukunft möglich sein, den Chor oder Gesangs-/ Instrumental-Solisten mit dem in den Spieltisch integrierten Positiv zu begleiten. Zum anderen kann die Gemeinde, vor allem bei Wechselgesängen, von der gleichen Stelle aus mit der großen Orgel begleitet werden. 
Bei Aufführungen, z. B. im Rahmen der „Kirchenmusikalischen Vesper“, können die Ausführenden vorne gemeinsam etwas musizieren und dabei die klangliche Vielfalt sowohl der Register im Spieltisch als auch der großen Orgel nutzen. Die Besucherinnen und Besucher können die Darbietungen hören und sehen. 
Auch der Förderverein Heilig Kreuz möchte dieses Projekt unterstützen und wird es am 10./11. November nach den Gottesdiensten vorstellen. Jutta Bitsch wird an dem Wochenende nach den Gottesdiensten im Rahmen einer „Orgelvesper“ bzw. „Orgelmatinee“ die Orgel in ihrer Klangvielfalt vorstellen und eine Orgelführung anbieten.
Auch die „Kirchenmusikalische Vesper“ am Sonntag, den 11. November, um 18.00 Uhr steht ganz im Zeichen der Orgel: Jutta Bitsch wird Improvisationen zu Themenwünschen spielen.

 

Kirchenvorstandswahlen

Am 17. und 18. November sind Kirchenvorstandswahlen. Gemeinsam mit dem Wahlausschuss möchte ich alle Gemeindemitglieder ab 18 Jahre bitten, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Die Kirchenverwaltung ist demokratisch, das sollte uns allen etwas wert sein; Kirche ist Gemeinschaft, das kann auch durch unsere Wahlbeteiligung konkret werden!

Wahlberechtigt sind alle katholischen Christinnen und Christen ab 18 Jahren, die auf dem Gebiet unserer Pfarrei seit einem Jahr ihren ersten Wohnsitz haben.

Kirchenvorstandswahlen sind alle drei Jahre. Dabei wird jeweils die Hälfte der Mitglieder neu gewählt. In Heilig Kreuz sieht es in 2018 etwas anders aus: Wir wählen neun neue Mitglieder, davon acht für sechs Jahre und eines für drei Jahre, hierüber entscheidet das Los.

Folgende sieben gewählte Mitglieder werden noch weitere drei Jahre im Amt bleiben: Dr. Eva Beermann, Godehard Dellmann, Norbert Engel, Dr. Andreas Koenen, Anette Riedel, Dr. Britta Riederer von Paar und Michael Stüve.

Aus den folgenden 16 Kandidatinnen und Kandidaten, die der Wahlausschuss vorschlägt, sind in diesem Jahr neun neue Mitglieder zu wählen: Peter Allamoda, Dr. Oliver Altenhövel, Ludger Brune, David Gels, Dr. Katrin Hörsting-Lecke, Angela Humburg, Annette Jucknat, Andreas Jürgens, Antonius Kapusta, Anne Knepper, Dominik Rottmann, Petra Suchodoll, Herbert Stallkamp, Dr. Marc Theisen, Inge Tümmers und Dr. Christoph Weining.

Diese Vorschlagsliste kann bis zum 28. Oktober ergänzt werden. Wenden Sie sich dazu bitte an Pfarrer Stefan Jürgens (Wahlausschuss). Falls Sie am Wahltag nicht in Münster sein können, gibt es die Möglichkeit der Briefwahl. Wenden Sie sich hierzu bitte bis zum 14. November an das Pfarrbüro.

 

 

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de