Heilig Kreuz Newsletter
  Heilig Kreuz - Katholische Kirchengemeinde




 
 

28. Sonntag im Jahreskreis

14. - 21. Oktober 2018

 

 

Einladung zu unseren Gottesdiensten

Samstag, 13.10.2018
14.00 Uhr Trauung Heilig Kreuz EM
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Sonntag, 14.10.2018 28. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Kinderkirche Heilig Kreuz EM
12.00 Uhr Tauffeier Heilig Kreuz FJW
Montag, 15.10.2018
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RH
Dienstag, 16.10.2018
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Mittwoch, 17.10.2018
20.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz EM
Donnerstag,18.10.2018 Hl. Lukas, Evangelist
09.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz WS
10.15 Uhr Wortgottesdienst Perthes-Haus
10.30 Uhr Eucharistiefeier für Bewohner des Friederike-Fliedner-Hauses Adventskirche EM
Freitag, 19.10.2018
15.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz WS
Samstag, 20.10.2018
18.00 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RF
Sonntag, 21.10.2018 29. Sonntag im Jahreskreis
09.30 Uhr Eucharistiefeier St. Lukas
10.30 Uhr Eucharistiefeier Heilig Kreuz RF

Die „Kürzel“ hinter den Gottesdienstzeiten stehen für folgende Zelebranten: Égide Muziazia (EM); Franz-Josef Wille (FJW); Rainer Hagencord (RH); Wolfgang Spindelmann (WS); Reinhard Feiter (RF).

Seelsorge

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger unserer Pfarrei stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch zur Verfügung, die Priester auch für die sakramentale Beichte. Bitte vereinbaren Sie dazu telefonisch einen Termin (202080). Darüber hinaus bietet Pfarrer Stefan Jürgens eine offene Sprechstunde an. Die nächste Pfarrersprechstunde wird im November stattfinden.

Kollekten

Die Kollekte am 6./7. Oktober für den mobilen Orgelspieltisch in unserer Kirche erbrachte den Betrag von 198,41 €. Herzlichen Dank!
Am 13./14. Oktober kollektieren wir für die neue Heizungsanlage in unserer Kirche. Die Kollekte am 20./21. Oktober ist für die Anschaffung neuer Messdienergewänder bestimmt.

Kolumne

Liebe Gemeinde!

Vor einigen Wochen habe ich mich an dieser Stelle zum so genannten Kommunionstreit der deutschen Bischöfe geäußert. Es ging darum, konfessionsverbindenden Ehepaaren den gemeinsamen Empfang der heiligen Kommunion zu ermöglichen. In meiner Kolumne hatte ich festgestellt, dass die Interkommunion, also der konfessionsübergreifende Empfang der heiligen Eucharistie bzw. des Abendmahls, bereits fast überall gängige Praxis ist; die allermeisten Christen fragen nicht mehr nach der Lehrmeinung bestimmter Konfessionen, sondern entscheiden nach ihrem Gewissen. Zur Interkommunion eingeladen habe ich damals nicht.  
Dennoch hat jemand an alle möglichen kirchlichen Stellen geschrieben und mich dort angezeigt. Die Person konnte jedoch den Indikativ vom Imperativ nicht unterscheiden. Es macht nämlich einen Unterschied, ob man eine Praxis lediglich feststellt oder ob man dazu auffordert. Seitdem frage ich mich, welche Befriedigung wohl darin stecken mag, bei kirchlichen Behörden zu petzen, statt das persönliche Gespräch zu suchen. Was würde wohl Jesus zu Briefbeschwerern und Krümelfindern, zu Zeigefingerhebern und Splittersuchern sagen? Und ich frage mich, was unsere kirchlichen Behörden wohl sonst noch alles tun, statt Salz der Erde und Licht der Welt zu sein. Ich wünsche mir eine Kirche, die sich nicht nur mit sich selbst beschäftigt, sondern den Menschen die frohe Botschaft bringt.  
Für eine solche Kirche arbeitet  

Pfarrer Stefan Jürgens

Veranstaltungen und Infos

 

 

Protokoll der Sitzung des Pfarreirates

Das Protokoll der Pfarreiratssitzung vom 13. September hängt zur Einsicht in der Turmkapelle der Heilig Kreuz Kirche aus.

 

Netz kleiner Hilfen

• Suche für ein 14-jähriges Mädchen ein 28er Fahrrad.
• Suche für einen Mann ein Herrenfahrrad. 

Bitte melden Sie sich im Gemeindesozialbüro unter der Tel. 20 20 823 oder unter gerlind.lefert-eck@caritas-ms.de.

 

Mahnwache an der Kreuzkirche
Für Menschenrechte. Gegen die Einstellung der Seenotrettung.

Bis Ende Oktober findet immer freitags im Anschluss an den Gottesdienst um 18.00 Uhr eine etwa halbstündige Mahnwache vor der Kreuzkirche statt. Die Mahnwache richtet sich gegen die Behinderung und Kriminalisierung der Seenotrettung im Mittelmeer. Die Seenotrettung ist eine humanitäre Hilfe, die absolut notwendig ist.
Laut IOM (International Organization of Migration) war der Juni dieses Jahres - also der Monat, in dem Seenotrettung unter Strafe gestellt wurde - der tödlichste in den letzten vier Jahren mit 564 dokumentierten Toten.
Als Christen fühlen wir uns verpflichtet, uns solidarisch zu zeigen mit Menschen, die in Not sind.
Der Kerngedanke des diesjährigen Katholikentages „Suche Frieden!“ soll mit der Mahnwache, zu der unsere Gemeinde Heilig Kreuz einlädt, aufgegriffen werden.

 

Haushaltspläne der Kindertagesstätten liegen aus

In der Zeit vom 8. bis 21. Oktober liegen die Haushaltspläne der Kindertagesstätten Heilig Kreuz und Franz-von-Assisi 2018/2019 zur Einsicht im Pfarrbüro aus.

 

Kinderkirche am 14. Oktober

Am Sonntag, den 14. Oktober,  findet um 10.30 Uhr wieder die Kinderkirche statt - parallel zum normalen Wortgottesdienst und in der Sakristei. Auf ganz lebendige Weise können an diesem Sonntag die Kinder im Grundschulalter einen Zugang zu einem biblischen Text des Sonntags oder einem Thema des Lebens und Glaubens finden.

 

Pfarrbüro

In den Herbstferien (15. bis 26. Oktober) sind wir für Sie zu folgenden Zeiten erreichbar:
Montag - Freitag: 09.00 - 13.00 Uhr und zusätzlich
Mittwoch: 15.00 - 18.00 Uhr  

 

Offene Seniorengruppe Heilig Kreuz

Die “offene Seniorengruppe Heilig Kreuz“ lädt zu einem Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ein. Er findet am Freitag, den 26. Oktober, um 15.30 Uhr im Pfarrzentrum Dreifaltigkeit, Kinderhauser Str. 84, statt. Es ist auch Zeit für Gesellschaftsspiele und Kartenspiel eingeplant. Über eine rege Beteiligung würden wir uns sehr freuen! Damit für jeden Kaffee und Kuchen vorhanden ist, bitten wir um eine Anmeldung bis Mittwoch, den 24. Oktober, bei Josef Börding (Tel. 271152) oder im Pfarrbüro (Tel. 202080).

 

Weltmissionssonntag und Bericht der Ghana-Delegation

Am 27. und 28. Oktober sind die Gottesdienste inhaltlich zum Thema des Weltmissionssonntags abgestimmt. In diesem Jahr liegt ein Schwerpunkt auf Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Direkt im Anschluss an den Gottesdienst am Sonntag wird in der Kirche die Delegation, die im Frühjahr unsere Partnergemeinde in Tamale besucht hat, über ihre Erfahrungen berichten.

 

Literaturgesprächskreis

Der nächste Literaturgesprächskreis findet am Dienstag, den 30. Oktober, statt. Es wird das Buch „Meinen Hass bekommt ihr nicht“ von Antoine Leiris vorgestellt. Der französische Journalist verliert seine Ehefrau Hélène bei den Terroranschlägen von Paris im November 2015. In Tagebuch-ähnlichen Einträgen schildert er seine Verzweiflung und seinen Versuch, für seinen kleinen Sohn mit der Situation zurechtzukommen.
Referentin: Maria Pieper. Beginn: 17.00 Uhr. Ort: Pfarrzentrum Heilig Kreuz, Maximilianstr. 59.

 

Allerheiligen: Andachten auf den Friedhöfen

Die Kirchengemeinden der Stadt Münster laden am Allerheiligentag (Donnerstag, der 1. November) zu Kurzandachten auf den Friedhöfen ein. Auf dem Zentralfriedhof  und auf dem Waldfriedhof Lauheide findet die Andacht jeweils um 15.00 Uhr statt.  

 

Allerseelen: Gedenken an die Toten des vergangenen Jahres

Wir möchten den Gedenktag Allerseelen am Freitag, den 2. November, zum Anlass nehmen, um in der Eucharistiefeier um 18.00 Uhr namentlich für all jene zu beten, die seit dem Allerseelentag des vergangenen Jahres durch den Tod von uns gegangen sind. Nach der Eucharistiefeier sind alle Angehörigen der Verstorbenen und alle Gemeindemitglieder herzlich zu einem Austausch und gemütlichen Beisammensein eingeladen. Herzliche Einladung!

 

Kollekte am Allerseelentag

Im Auftrag der Deutschen Bischofskonferenz unterstützt Renovabis die Priesterausbildung in den Diasporaländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas. Die Kirchen dort brauchen dringend gute Seelsorger aus ihren Reihen. Um die Priesterausbildung dort  finanzieren zu können, gibt es diese spezielle Kollekte am Allerseelentag. Wir bitten Sie herzlich um Ihre Unterstützung!

 

Egal – Legal – Illegal: Geschichten von Geflüchteten  

Was treibt Menschen an unter Todesgefahr den Weg nach Europa zu suchen und zu riskieren im Mittelmeer zu ertrinken, wie bereits tausendfach geschehen?
Interessiert uns diese Frage überhaupt noch, hat sie uns je wirklich interessiert? Seit fast drei Jahren dient die sogenannte Flüchtlingskrise nun dazu in unserer Gesellschaft ein Gefühl existentieller Bedrohung zu implementieren. Die angebotene Lösung besteht in der Abschottung und dem Hochziehen von Mauern. Dies nicht nur ganz praktisch, sondern auch in uns allen als Menschen. Wenn wir der Logik folgen „wir die Guten und Beschützenswerten hier und jene, die uns etwas wegnehmen und uns überfremden wollen dort“ dann geht eine Mauer durch uns alle. Der Preis ist die Abschaffung der Empathie und Solidarität, weil wir letztlich alle hinter unserer eigenen Mauer sitzen und erst viel zu spät begreifen würden, dass die Mauer keine Schutzmauer sondern eine Gefängnismauer ist. Hinter dieser haben dann diejenigen das sagen, die einfache, „führungsstarke“ Lösungen versprochen haben und bereit sein werden auch im Gefängnis all jene zu isolieren, die „ausbrechen“ wollen. Dabei wird jetzt schon billigend in Kauf genommen, dass Menschen „dort“ ertrinken und dass die Lebensrettung von Ertrinkenden eine Straftat ist.
„Egal-Legal-Illegal“ verschränkt drei Flüchtlingsbiographien zu einer szenischen Lesung, um daran zu erinnern, wieso, weshalb und mit welchen Hoffnungen Menschen in unser Land geflüchtet sind. Dass dabei die Würde des Menschen nicht verhandelbar ist, sollte unumstößliches Gebot sein.
Was macht also den Menschen zum Menschen? Die Fähigkeit zum Mitgefühl.  

Heilig Kreuz Kirche
Sonntag, 4. November, um 18.00 Uhr
Rezitation: Sebastian Aperdannier
Posaune, Percussion: Stephan Schulze
Videoinstallation: Samuel Aperdannier

 

Kirchenvorstandswahlen  

Am 17. und 18. November 2018 sind Kirchenvorstandswahlen. Gemeinsam mit dem Wahlausschuss möchte ich alle Gemeindemitglieder ab 18 Jahre bitten, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Die Kirchenverwaltung ist demokratisch, das sollte uns allen etwas wert sein; Kirche ist Gemeinschaft, das kann auch durch unsere Wahlbeteiligung konkret werden!   Die Wählerliste liegt noch bis zum 21. Oktober 2018 im Pfarrhaus aus; hier können Sie sich darüber informieren, ob Sie als Wählerin oder Wähler dort eingetragen sind. Wahlberechtigt sind alle katholischen Christinnen und Christen ab 18 Jahren, die auf dem Gebiet unserer Pfarrei seit einem Jahr ihren ersten Wohnsitz haben.   Kirchenvorstandswahlen sind alle drei Jahre. Dabei wird jeweils die Hälfte der Mitglieder neu gewählt. In Heilig Kreuz sieht es in 2018 etwas anders aus: Wir wählen neun neue Mitglieder, davon acht für sechs Jahre und eines für drei Jahre, hierüber entscheidet das Los. Folgende sieben gewählte Mitglieder werden noch weitere drei Jahre im Amt bleiben: Dr. Eva Beermann, Godehard Dellmann, Norbert Engel, Dr. Andreas Koenen, Anette Riedel, Dr. Britta Riederer von Paar und Michael Stüve. Aus den folgenden 16 Kandidatinnen und Kandidaten, die der Wahlausschuss vorschlägt, sind in diesem Jahr neun neue Mitglieder zu wählen: Peter Allamoda, Dr. Oliver Altenhövel, Ludger Brune, David Gels, Dr. Katrin Hörsting-Lecke, Angela Humburg, Annette Jucknat, Andreas Jürgens, Antonius Kapusta, Anne Knepper, Dominik Rottmann, Petra Suchodoll, Herbert Stallkamp, Dr. Marc Theisen, Inge Tümmers und Dr. Christoph Weining.   Diese Vorschlagsliste kann bis zum 28. Oktober 2018 ergänzt werden. Wenden Sie sich dazu bitte an Pfarrer Stefan Jürgens (Wahlausschuss). Falls Sie am Wahltag nicht in Münster sein können, gibt es die Möglichkeit der Briefwahl. Wenden Sie sich hierzu bitte bis zum 14. November 2018 an das Pfarrbüro.

 

Tag der offenen Tür im Kindergarten Heilig Kreuz am 23. November

Der Kindergarten Heilig Kreuz, Zuhornstr. 29, lädt am Freitag, den 23. November, alle interessierten Familien und Gemeindemitglieder herzlich ein zum "Tag der offenen Tür"! Zwischen 15.00 und 17.30 Uhr erfahren Sie viel über die inhaltliche pädagogische Arbeit, Öffnungszeiten, Betreuungsschlüssel, den Tagesablauf u. v. m. Erzieherinnen und Eltern beantworten gerne Ihre Fragen! Waffeln, Kakao und Kaffee runden das Angebot ab.
Die Anmeldefrist für alle Kindertageseinrichtungen endet am 31. Januar. Wenn Sie Fragen zum Anmeldeverfahren haben, rufen Sie mich bitte unter Tel. 294391 an.
Margret Damps, Leiterin Kindergarten Heilig Kreuz

 

 

 

Sie möchten den Newsletter nicht mehr beziehen oder Ihr Profil ändern? Dann folgen Sie bitte diesem Link.

Newsletter abbestellen/Profil ändern

 
 





 
   
  Kontakt    
  Katholische Pfarrgemeinde
Heilig Kreuz
Pfarrer Dr. Siegfried Kleymann
Hoyastraße 22
48147 Münster

Telefon: 0251 - 20 20 80
E-Mail: pfarrbuero@heilig-kreuz-muenster.de
Internet: www.heilig-kreuz-muenster.de